Anzeige

Jugendliche der Waldbühne werden zu Gruselfiguren

Bereits zum zweiten Mal feierte die Waldbühnenjugend am vergangenen Wochenende eine Halloweenparty im kirchlichen Gemeindehaus in Otternhagen. 23 Jugendliche im Alter von 5-16 Jahren verkleideten sich zum Beispiel als Amokläufer, Kopfgeldjäger, Zombie oder auch böse Krankenschwester. Die drei besten Kostüme wurden mit einem Kinogutschein, MC Donald‘s-Gutscheinen und einem Adventskalender prämiert. Zur Stärkung für die kleinen Horrorfiguren gab es schimmeligen Nudelsalat (Nudelsalat mit Lebensmittelfarbe), Eiterbowle (Roter Fruchtsaft mit Vanilleeis) und Hundekot (Mousse au Chocolat zu Hundehaufen geformt). Es wurden Spiele wie Kartenrücken, Mumienwickeln und Hexentanz gespielt. Zwischen den Spielen sorgte DJ Thorsten Fischer für Partystimmung. Zum Abschluss konnte jeder beim Karaokewettbewerb einzeln oder in der Gruppe sein schauriges Gesangstalent unter Beweis stellen. Für die Jugendbetreuer Torsten Casselt und Matthias Lau war der Höhepunkt hierbei der Song „Das Beste“ von Silbermond, den alle Teilnehmer gemeinsam sangen und der dabei für (positive) Gänsehaut sorgte. Am Ende der Veranstaltung wurde noch die erste Weihnachtsfeier der Jugendabteilung angekündigt...doch was für eine Aktion geplant ist wurde den Jugendlichen noch nicht verraten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.