Anzeige

Jugendarbeit auf der Waldbühne Otternhagen

Jugendarbeit auf der Waldbühne Otternhagen

Im Jahre 2002 hatten die damalige Jugendleiterin Heidi Scheer und Regisseur Herbert Stoepper die Idee, erstmals ein Kinderstück auf die Beine zu stellen, um die Kinder aus dem Dorf und der Umgebung für das Theaterspielen und den Verein zu begeistern.
Schon einige Zeit später starteten die Proben für „Der Fischer und seine Frau und ihre Fünf Kinder“. In dem Stück spielten 7 Kinder und 4 Erwachsene mit. Ein Jahr darauf in „Die Prinzessin und der Schweinehirt“ waren es schon über 20. In den folgenden Jahren stieg die Zahl bis auf 40 Kinder und Jugendlichen im Alter von 4 bis 17 Jahren an. Mittlerweile spielen einzelne engagierte Jugendliche im Erwachsenenstück mit.
Neben dem Theaterspielen besuchen die Kinder und Jugendlichen im Verein einmal pro Jahr eine benachbarte Freilichtbühne, wo sie sich ein Stück anschauen und einen Blick hinter die Kulissen werfen dürfen.

Für den Spaß vor der Saison sorgen ein Zeltlager auf der Waldbühne mit Aktionen wie einer Fußgängerrallye, Karaoke am Abend und Workshops in Tanz und Musik.


In der Saison gibt es viel Spaß während der Aufführungen vor und hinter den Kulissen. Der ein oder andere Versprecher oder eine unerwartete Panne sorgen für zusätzlichen Spaß.

Nach der Saison werden Aktivitäten wie die Inszenierung eines Jugendstückes für das gemeinsame Vereinssommerfest, eine Halloweenparty und Plätzchenbacken angeboten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Magazin Waldbühne Otternhagen | Erschienen am 14.08.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.