Anzeige

Heilig Abend 2012 in der Meteler Kapelle - wieder ein voller Erfolg!

Maria auf dem Weg zu ihrer Küche.
Neustadt: Johannes-Kapelle Metel | Am 24. Dezember 2012 war es wieder soweit. Die 15 Schauspieler um das Organisatorenteam - Josef Thanscheidt, Malte Latton und Ilona Dettmering - studierten ein besonders schönes Stück ein: Die Mäuse von Nazareth. Die Idee zu dem Stück war entstanden, da am Heiligen Abend vor zwei Jahren eine dicke Maus zur Begrüßung saß, als die Vorbereitungen für die Aufführung stattfinden sollten. Irgendwie musste man sich damals mit der Situation arrangieren, schließlich wollten die Künstler ihr Stück ja auch aufführen.

Zur Einweihung der Meteler Kapelle verfasste die Leine-Zeitung einen Artikel mit der Überschrift "Und die Mäuse bleiben draußen". Das brachte das Team auf die Idee mit dem Stück mit den Mäusen. Eine wunderbar inszenierte Geschichte: eine Maus namens Piepsi, die im Haus von Maria lebt, erlebt mit, wie ihr der Engel erscheint und ihr die frohe Kunde überbringt. Die Maus hat sofort die Bedeutung der Botschaft erkannt und zieht ihre Mäusetruppe in ihren Bann. Alle sind dabei und wollen die Nachricht verkünden. Dabei treffen sie allerdings auf allerlei Unverständnis. Teils sind es Verständigungsprobleme und mancheiner möchte die gute Nachricht gar nicht erst hören. Am Heiligen Abend dann treffen die Mäus pünktlich an der Krippe ein, um den jungen Eltern mit einem frohen Musikstück zu gratulieren.

Wie in der Vorjahren wurde das Stück teilweise live, ergänzt um selbstgedrehte Videosequenzen, vorgetragen. Der Heimatverein Helstorf stellte dafür wieder seine Location zur Verfügung. Sogar in Neustadt vor der Marktkirche wurde gedreht: Harald Lundt als Blinder und Mareka Wilken als Maus. Die Sänger brauchten in der Regel kein Script mehr, die Texte saßen. Liebevoll geschminkte Mäuse und kostümierte Darsteller zogen die Besucher am Heiligen Abend in der Kapelle in den Bann. Sie konnten sogar den einen oder anderen Gast dazu gewinnen, sich mit Hilfe der Mäuseohren mit ihnen zu arrangieren. Die Besucher waren begeistert und sangen zu den Gitarrenklängen von Barbara Ziehmer und Malte Latton, die auch schon im Vorjahr dabei waren. Zum Abschluss bedankten sich die Kinder mit einem selbst komponierten Lied bei den Organisatoren.

Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.kinderindermetelerkapelle.npage.de verfügbar.
1
2
1 3
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
1.077
Waltraud Scharnhorst aus Neustadt am Rübenberge | 30.12.2012 | 10:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.