Big Daddy Wilson bei Blues-Matinee Garbsen 2008

Doc Fozz und Big Daddy Wilson
Das Wetter hat es wieder gut gemeint, die bluesigen Hörer/innen kamen zahlreich zur Südseite des Rathauses nach Garbsen. Und wurden verwöhnt von einem Duo, dass eine ganze Palette von Traditionels drauf hatte. Big Daddy Wilson, seiner Statur nach ein Bärli, hatte Samt in der Kehle, vor allem bei den langsamen Stücken wie "Running on Faith", eine klasse Interpretation von Eric Claptons Song. Ausgestattet mit einem Cajón (Kistentrommel),einem Waschbrett, einer Conga, einem Becken und einem Kazoo und natürlich seiner Stimme, saß er verschmitzt lächelnd und zog alle in seinen Bann.
Wolfgang "Doc Fozz" Feld an der Gitarre verteilte die Töne locker aus dem Handgelenk, Musikperlen wie "Layla" wurden sofort erkannt und beklatscht.
Klar, dass ich auch eine CD mitnahm. Sehr empfehlenswert die Live-Aufnahme mit Freunden von 2007 (u. a. mit Toscho).

Nächsten Sonntag wartet Abi Wallenstein auf unseren Besuch.
0
2 Kommentare
1.709
Karsten Link aus Hannover-Mitte | 29.06.2008 | 17:58  
836
Susanne Lorenz aus Wunstorf | 01.07.2008 | 00:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.