Abi Wallenstein beim Garbsener Blues-Matinee 2008

3-Mann-Power
Ja, das war ein Sonntagmorgen.
Da sind drei Typen auf einer hölzernen Veranda vor einem ziemlich runtergekommenden Gehöft im Mississippidelta, treffen sich und spielen sich in Hitze.
So ungefähr spiegelt sich der Auftritt Abi Wallenstein´s und seiner Blues Culture wieder.
Seine Gitarre knörrt und rotzt den rauhen Blues, seine Stimme nicht minder, und trotzdem schafft er es, in den slowly-blueses ein charmantes samtiges Timbre zu treffen.
Für die Melodie-Solos ist Steve Baker zuständig. was er aus der harp (Mundharmonika) rausholt, ist fantastisch und der aufbrandende Zwischenbeifall bezeugt, die Garbsener sind bluesig.
Dann der Mann am Riesenschlagzeug. Bewaffnet mit Cajon(Kistentrommel, im Wikipedia unter Cajon wird er als Musiker genannt) und einem Hi-Hat (Beckenpaar mit Pedal) legt er den Rythmusteppich. Seine Solos bekommen den verdienten Applaus.
Das Wetter hatte wieder ein Herz für Garbsen und das Konzert erster Güte viele Freunde des Blues vereint.
0
1 Kommentar
4.639
Helge Buchfelner aus Dillingen | 26.03.2009 | 08:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.