Anzeige

Was wünschen Sie sich für Neustadt?

Die Ruine des ehemaligen Hotels Zum Stern bezeichnet so mancher Neustädter als Schandfleck. (Foto: Bartels)

Vom Stadtfest bis zum Zebrastreifen: Es gibt viele Ideen für die Entwicklung der Stadt?

Ein Stadtfest im August, gern auch im Schlosshof, eine Lösung für die Wartezeiten an den Bahngleisen – nach ihren Neujahrswünschen befragt, haben Neustädter im Netzwerk facebook (Gruppe „Du kommst aus Neustadt am Rübenberge, wenn ...“) etliche interessante Ideen geäußert. Darüber berichtet die Leine-Zeitung am Mittwoch in ihrer Ausgabe.
„Schandflecke sollten verschwinden“, schreibt eine Nutzerin, andere schließen sich an und ergänzen, welcher Makel im Stadtbild ihnen besonders übel aufstößt: Die Ruine des ehemaligen Hotels Zum Stern an der Mecklenhorster Straße. Sollte ein neues Rathaus bezahlbar sein, so könne es doch gut anstelle des abbruchreifen Hotels gebaut werden, schlägt ein Schreiber vor. Ein anderer meint, lieber sollten erst die Bäder saniert werden.
Einheitliche Einsatzkleidung für die Feuerwehren wünscht sich ein anderer, und „Wärme für alle“. Er spielt damit darauf an, dass noch nicht alle Einsatzkräfte mit der neuen wärmeren Winterkleidung ausgestattet worden sind.
Einen sehr konkreten Wunsch formuliert auch eine junge Mutter: Sie wünscht sich einen sichereren Übergang über die Landwehr zwischen Kornstraße und Ahnsförth, einer Kreuzung, an der viele Schul- und Kindergartenkinder die Straße überqueren müssen.

Was wünschen sich die myheimat-User für Neustadt? Machen Sie mit und äußern Sie Ihre Wünsche und Vorschläge. Ich bin gespannt auf Ihre Beiträge.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.