Anzeige

Arbeit für den Frieden und Hoffnung

Morgenstille
Vom 5. bis 18. August 2012 befand ich mich mit einer Gruppe von insgesamt 24 Teilnehmern ("Ü 50 Workcamp" des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.) im Alter von 50 bis über 70 Jahren auf dem einzigen Deutschen Soldatenfriedhof in Ysselsteyn, Niederlande, mit nahezu 32000 Gefallenen.
Alle Beteiligte arbeiteten hart an der Erhaltung der Gebäude vor Ort und das bei gutem Sommerwetter. Der Fleiß wurde am freien Wochenende mit Ausflügen nach Overloon ( Museum und englischer Soldatenfriedhof ) und Amsterdam belohnt.
Die Teilnehmer kamen aus verschiedenen Bundesländern und kannten sich zum Teil von anderen Einsätzen dieser Art, wobei auch einige "Neue" zum ersten Mal dabei waren. Wunderschön waren die Abende, gefüllt mit Gesprächen aller Art, wie z. B. über Krieg und Frieden, Einzelschicksale der Gefallenen, Sinn und Zweck dieser Friedhöfe, die nicht nur für mich Mahnmale der Geschichte sind !
Von diesem Einsatz, der nicht mein erster war, nehme ich erneut sehr viel an Erfahrung, Wissen und Hoffnung mit.
Aus diesem Grund veröffentliche hier einige Fotos, die nachdenklich stimmen und vielleicht unsere täglichen Sorgen kleiner erscheinen lassen.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.