Anzeige

Weltspieltag: Reich der Spiele ruft Wettbewerb aus

Neustadt am Rübenberge: Internet | Das Neustädter Online-Magazin reich-der-spiele.com Spiele ruft zum Weltspieltag, am 28. Mai 2010, zu einem Wettbewerb auf. Unter dem Motto des Weltspieltags „Achtung: laute(r) Kinder!“ sind Kinder oder ihre Eltern aufgerufen, ein Foto oder einen Text einzureichen, die das Anliegen des Weltspieltages unterstreichen: Toleranz gegenüber Kinderlärm oder gute und schlechte Spielplätze. Die Teilnehmer sollen veranschaulichen, dass Kinder Platz zum Spielen benötigen und ein Recht auf Spiel haben.

Die Aufgabe ist bewusst relativ offen gehalten. Michael Weber, Betreiber von Reich der Spiele, erklärt: „Wir wollen so wenig Vorgaben wie möglich machen. Uns ist wichtig, dass wir mit dem Ergebnis dokumentieren, wie es um die Spielmöglichkeit für Kinder bestellt ist. Das kann ein Industriegelände sein, das zum Spielen zweckentfremdet wird, oder ein wirklich hervorragend ausgestatteter Spielplatz oder ein Spielplatz, der nicht bespielbar ist. Auch Toleranz gegenüber Kindern und Kinderlärm darf gezeigt werden.“ Zu gewinnen ist ein großes Spielepakt, der Einsendeschluss ist am 30.06.2010. Nähere Informationen sind auf der Webseite von Reich der Spiele zu finden.

Mit diesem Wettbewerb unterstützt Reich der Spiele erstmals die International Play Association, deren deutsche Sektion das Deutsche Kinderhilfswerk vertritt. Als Mitglied des angeschlossenen Bündnisses „Recht auf Spiel“ sieht Michael Weber die Aufgabe von Reich der Spiele darin, an der Durchsetzung wichtiger Ziele wie zum Beispiel das Sichern, Aufbauen und Zurückgewinnen von Spielräumen, Spielwelten und Spielkulturen beizutragen. „Unser Online-Magazin deckt mit Gesellschaftsspielen zwar nur einen kleinen Teil des Spielens ab, aber einen sehr wichtigen. Wir möchten mit der Unterstützung von ‚Recht auf Spiel’ helfen, dass Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, einen großen Teil ihrer Zeit mit Spiel und Spielen zu verbringen.“ Dieses Ziel basiert auf der UN-Kinderrechtskonvention, in der es heißt: „Kinder haben das Recht auf Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung sowie auf freie Teilnahme am kulturellen und künstlerischen Leben.“

Neben Kritiken und Meinungen zu Brettspielen bietet Reich der Spiele viele Interviews, Artikel, regelmäßige Blogs und Gewinnspiele an. Der Umfang und die Qualität der Beiträge machen reich-der-spiele.com zu einem der umfangreichsten Online-Magazine für Gesellschaftsspiele im deutschsprachigen Raum. Über 30 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Inhalte regelmäßig ergänzt und ausgebaut werden. Besonders bei den Kinderspielen bietet das Online-Magazin eine Fülle von Informationen, die man auf anderen Seiten so nicht findet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.