Anzeige

Herbstliche Wanderung im Süntel

wandergruppe
Bordenau: Einen schönen Wandertag im Süntel erlebte die Wandergruppe des TSV Bordenau. Am Morgen nach der Zeitumstellung trafen sich die Wanderer ausgeruht zur vorletzten Tour des Jahres. Startpunkt war dann in Langenfeld, einem Ort hinter der Autobahnabfahrt Rehren. Das Naturschutzgebiet Hohenstein mit teils steil abfallenden Kalksteinwänden ist ein Hochplateau und ein naturkundliches Schatzkästchen Jetzt im Herbst zeigte der Wald seine ganze Pracht in allen Farben von hellgelb bis dunkelrot. Viele Blätter lagen bereits auf dem Boden und es raschelte kräftig unter den vielen Füßen der Bordenauer. Verschiedene Aussichtspunkte wie „Grüner Altar“ und „Teufelskanzel“ eröffneten schöne Blicke ins Weserbergland. Sogar die Sonne lukte aus den Wolken hervor, das seit Tagen angekündigte „Sturm- und Regen“ – Wetter blieb in weiter Ferne. Danach ging es über viele Treppenstufen hinunter ins Tal und wieder hinauf zu den Moosköpfen. Die Strecke wurde ohne größere Probleme bewältigt – und zeigte den Blick zurück zum Hohenstein. Der Tag fand in einem Cafe seinen gemütlichen Ausklang.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.