Anzeige

Goldene Zeiten in Bordenau

Bordenau: Mitten im November war der große Tag für die jugendlichen Leichtathleten des TSV Bordenau gekommen. Es galt die Ernte für ein anstrengendes hartes Trainingsjahr einzufahren. Urkunden und Nadeln für das Deutsche Sportabzeichen standen zur Verteilung an. Abgenommen wurde in den Disziplinen Laufen, Weitwurf, Weitsprung, Schwimmen und Radfahren. Und so fanden sich bei schönem Herbstwetter 24 Jugendliche diesmal nicht auf dem Sport- sondern auf dem Bouleplatz ein. Denn vor dem eigentlichen „Verleihungsakt“ stand zunächst einmal sportliche Betätigung auf dem Programm. Manfred Korte von der Boulesparte kam mit einem Haufen Boulekugeln und gab Tipps und Tricks zum besten. Mit viel Eifer und Ehrgeiz waren die Kinder dabei, es wurde gerade noch Zeit gefunden zum Würstchen essen. Auch der 1. Vorsitzende des TSV – Dieter Scholz – ließ es sich nicht nehmen, erst ein paar Kugeln zu werfen, bevor er an der Verleihung teilnahm.

In einer kurzen Ansprache von Prüfer und Trainer Henning Sager wurde noch mal auf das Trainingsjahr zurückgeblickt. Zeitweise haben 37 Jugendliche am Training teilgenommen, nicht alle hielten bis zum Schluss durch. Dennoch ist die gute Resonanz positiv zu sehen – denn die Jugendlichen werden in der Öffentlichkeit häufig als unsportlich hingestellt.

Dann ging es an die Verteilung der Nadeln. Es gab 14mal Bronze und 6mal Silber. Die goldenen Nadeln für das Deutsche Sportabzeichen bekamen Felix Pusch, Dominik und Raphael Sager und Henry Schädel. Der Dank von Henning Sager ging an den 1. Vorsitzenden, der BouleSparte, die den Platz zur Verfügung stellte und an Gertrud Sager für die tatkräftige Unterstützung im Training. Auch für die kommende Saison, die nach den Osterferien startet, erwartet der TSV Bordenau wieder eine rege Teilnahme.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.