Anzeige

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Es war 3:30 Uhr am Sonntag morgen da klingelte unser Wecker, der uns wach machen sollte da es heute Morgen nach Hamburg ging. Nach einem kurzen Aufenthalt im Badezimmer ging es schnell in die Küche einen Kaffee kochen. Mit einer lächelnden Frage: Schatz können wir jetzt los? war ich nun auch fertig. Mit lauter Vorfreude stiegen wir ins Auto, schnell das Navigationsgerät einprogrammieren mit der Route nach Hamburg zum Fischmarkt. Nach 1,5 Stunden Fahrzeit waren wir endlich am Fischmarkt angekommen. Schnell die Jacke noch an und es ging dann auch schon los. Es wurde von Minute zu Minute voller man hat schon vor lauter Leute kaum die Verkaufswagen mehr gesehen .Aus dem einen Verkaufswagen hörte man KOMM SIE HIER HER LECKER AAL vom andren Verkaufswagen hörte man EINEN GANZEN KORB VOLLER OBST FÜR NUR 10€. Es war echt atemberaubend wie es auf dem Hamburger Fischmarkt zuging. Auf einmal kam ein lauter Gong auf dem Marktplatz es war das Signal das die Verkäufer nix mehr verkaufen durften und sie mussten ihren Verkaufsstand wieder abbauen. Mit vollgepackten Taschen ging es zum Auto um die Taschen schon zu verstauen. Nun ging es zu den Landungsbrücken denn wir wollten eine Schiffsfahrt machen. Nach dem wir wieder auf Land gestoßen waren zog uns ein leckerer Duft von Nudeln in ein Restaurant an den Landungsbrücken. Mit einem vollem Bauch haben wir nun unser letztes Ziel in Angriff genommen es war der Hamburger Dom. Wo wir am Dom ankamen kamen haben wir vor lauter staunen den Mund gar nicht mehr zubekommen. Einen Spaziergang über den Dom muss man mal gemacht haben, es war echt atemberaubend. Nun war es 17:00 Uhr unsere Füße haben wir schon kaum mehr gespürt ging es wieder in Richtung Heimat. Rund um war es ein wunderschöner Kurztrip.
0
1 Kommentar
53
sascia Faridonpur aus Neustadt am Rübenberge | 16.04.2013 | 17:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.