Anzeige

Jugendrotkreuz backt Plätzchen im Rosenkrug

Isabell und Marlie mit Koch und Gruppenleiter Andreas Räck beim Schokoladeschmelzen
Eine Zusammenarbeit der besonderen Art fand am heutigen Dienstag Abend zwischen der Seniorenresidenz am Rosenkrug und dem Jugendrotkreuz Neustadt statt. Das JRK durfte die Küche des Rosenkruges sowie einen angrenzenden Speiseraum für sein alljährliches Plätzchen backen nutzen. Im Anschluß daran wurde ein Teil der fertigen Kekse an die Bewohnerinnen und Bewohner verteilt.
Zwei Stunden lang haben 30 Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren zusammen mit Ihren Gruppenleitern Simone Stach und Andreas Räck Teig geknetet, Plätzchen ausgestochen und die fertigen Kekse bunt verziert. Die Kinder der drei Neustädter Jugendrotkreuzgruppen hatten dabei sehr viel Spaß und auch die Arbeit in solch einer, für die Kinder sehr großen, Küche war abenteuerlich. Das Verteilen der Kekse an die Bewohner hat allen Kindern besonders gut gefallen. Die Bewohner des Rosenkrugs freuten sich über den für sie überraschenden Besuch ebenfalls sehr. Nachdem sich die Kinder zum Schluß noch mit einem Eis gestärkt hatten waren sich alle einig, diese Aktion kann im kommenden Jahr gerne wiederholt werden.
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
1.220
Thomas Lunitz aus Neustadt am Rübenberge | 26.11.2008 | 09:17  
1.434
Rüdeger Baumann aus Garbsen | 26.11.2008 | 11:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.