Anzeige

Frauen an den „Brand-“Herd

Helstorf. Zum wiederholten Mal lud die Feuerwehr Helstorf unter der Leitung von Ortsbrandmeister Uwe Herpig zur „Ausbildung am Kleinlöschgerät für Frauen“ ein. Bei der Theorie im Feuerwehrhaus erklärte er die unterschiedlichen Brandklassen so wie alltägliche gefahren im Haushalt und den Umgang mit den unterschiedlichen Feuerlöschern. Braucht man einen Rauchmelder und wie funktioniert er. Die Kameradin Lena Lindenmann (angehende Ärztin) frischte bei den Teilnehmern die Erste Hilfe wieder auf. Herzinfarkte und Schlaganfälle was ist zu tun? Wie kann man den Betroffenen helfen? -Was man auf jeden Fall machen kann und machen muss ist zumindest einen Notruf unter der Nummer 112 abzusetzen.- Diese und andere Fragen wurden durch die Kameradin beantwortet. Andreas Löbl wies auf die Gefahren mit dem Strom im Haushalt hin. Löbl: „Kaputte Kabel werden nicht mehr geflickt, sie werden weggeschmissen.“ Die Gefahr für nicht fachgerechtet Arbeit ist zu groß und können schnell zu Kabelbrände führen. Nach zwei Stunden Theorie ging es dann zu einem Übungsplatz der Feuerwehr. Hier konnten die Frauen mit einem Feuerlöscher eine Fettbrand oder ein „normales“ Feuer löschen. Auch den Umgang mit einer Löschdecke unter der Leitung von Feuerwehrkameraden wurde den Teilnehmern näher gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.