Anzeige

Warmes Haus im 15-Jahres-Abo | Wärme | Heizung

Zusammen mit den Stadtwerken ein warmes Zuhause

Ein erneut deutlich zu milder Winter hat uns wieder einmal mehr daran erinnert, dass die Klimaerwärmung weiter fortschreitet. Einer der Hauptantriebskräfte für diese Ent-wicklung ist das Treibhausgas Kohlendioxid (CO2). Dieses Treibhausgas wird bei jeder Verbrennung eines fossilen Brennstoffes, ob Öllampe, in einem Motor oder im Heizkessel, freigesetzt. Um den ständigen Erwärmungsprozess unserer Erde entge-genzuwirken, ist die Verringerung des CO2-Ausstoßes die wirksamste Lösung. Die-ses Ziel kann durch die Art, welcher Brennstoff für die Wärmeerzeugung verwendet wird und durch direkte Einsparung an Brennstoff maßgeblich beeinflusst werden. Der Brennstoffverbrauch lässt sich mit einer modernen und effizienten Verbrennungs-technik reduzieren. Und ein weiterer spürbarer Vorteil kommt noch hinzu, weniger Brennstoffeinsatz schont auch den eigenen Geldbeutel. Allein die Entscheidung, mit welchem Brennstoff die Heizanlage betrieben wird, legt den Grundstein dafür, wie effizient die CO2-Einsparung ausfallen kann. Allein die Verwendung von Erdgas min-dert gegenüber Heizöl den CO2-Ausstoß schon um ca. 25%

War Ihre Heizanlage in der letzten Heizperiode störanfällig oder nicht mehr so gut zu regeln – ganz zu schweigen von einem mehr als hohen Energieverbrauch und den hohen Brennstoffkosten – höchste Zeit also, sich um die Erneuerung der Heizung zu kümmern. Die Stadtwerke Augsburg helfen mit dem Förderprogramm Umweltprämie seit 2005 mit Rat und Tat .... und Geld: bis zu 720 Euro. Mit jedem Jahr ungenutzter Umweltentlastung sinkt die CO2-Prämie und somit auch die Förderung. Jeder der mit einer anderen Energie heizt und sich noch in diesem Jahr eine umweltschonende und sparsame Erdgasheizanlage mit Brennwerttechnik einbauen lässt, erhält bis zu 720 Euro, sofern mindestens vier Jahre lang Stadtwerke Erdgas bezogen wird. Die-ser ansehnliche Förderbetrag setzt sich aus einem Umweltbonus und einer CO2-Prämie zusammen. Wer zögert, und sich erst im nächsten Jahr für den Erdgasbezug entschließt, verliert bares Geld, denn er bekommt 140 Euro weniger. Und in den fol-genden Jahren sinkt der Zuschuss weiter.

Neben dem Geld und umfangreicher, objektiver Beratung bieten die Stadtwerke Hei-zungsumstellen weitere Erleichterungen an: Um die Investition einer neuen Hei-zungsanlage abzufedern, bieten die Stadtwerke ein zinsgünstiges Darlehen über 5.000 Euro zu 3,97% (effektiv) an. Außerdem nehmen die Stadtwerke Restöl in Zah-lung und helfen bei der Tankentsorgung. Die Vorzüge einer modernen Erdgashei-zung liegen auf der Hand: Ein Raum mehr im Keller fürs Hobby oder zum Feiern, kein lästiges Pokern um den günstigsten Zeitpunkt beim alljährlichen Brennstoff-bestellen, keine Probleme mit den Abgaswerten, hohe Energieausnutzung, also Sparsamkeit – Erdgasbrennwertgeräte verbrauchen rund 30 Prozent weniger Ener-gie als Ölkessel. Kein Wunder, dass bereits in mehr als 30.000 Häusern in der Regi-on Augsburg mit umweltschonendem Erdgas geheizt wird. Und das wirkt sich vor allem auf das örtliche Klima aus, denn Erdgasheizungen in und um Augsburg entlas-ten die Luft von rund von 250.000 Tonnen schädlichem Kohlendioxid im Jahr.


Stadtwerke Augsburg GmbH,
Hoher Weg 1,
86152 Augsburg,
Tel.: 0821/324-8145
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.