Anzeige

VC Neusäß feiert Jubiläum als Gastgeber des alljährlichen Heimturniers mit grandiosen Platzierungen

Spielerinnen und Spieler zeigen vollen Einsatz
 
Gekonnter Doppelblock von Spielern des VC Neusäß
Frühjahr 1998: Zwei Jahre nach der Gründung des Volleyball Vereins im damals noch weitaus beschaulicheren Neusäß, wurden zum ersten Mal einige Mixed- Teams aus der Region zum Heimturnier des VC geladen. Zwanzig Jahre später, um genau zu sein am 18.03.2018, sah das Bild nun schon ganz anders aus. Insgesamt 14 Teams aus ganz Bayern, vier davon Teams des VC Neusäß selbst, trafen sich in der geräumigen Dreifachturnhalle der Eichenwaldschule um zum zwanzigsten Mal gemeinsam einen sportlichen Tag voller spannender Spiele und gleichzeitig vergnüglichem Beisammensein zu verbringen.

Gespielt wurde wie gewohnt nach dem sogenannten Schweizer System, welches sicherstellt, dass die Teams bei jeder Runde neuen Gegnern gegenüberstehen. Es wurde pro Spiel nur ein Satz bis genau 25 gespielt, unabhängig von der Punktedifferenz. Die vier Gruppen des VC Neusäß, von welchen auch drei in selbiger Konstellation in der Mixed Liga vertreten sind, schlugen sich sehr gut und erreichten am Ende des Tages sogar zumeist bessere Platzierungen als vergangenes Jahr.

Trainerin der „Unersättlichen“, Uta Wolf, lobte zunächst den Kampfgeist ihrer Mannschaft gegenüber den starken Gegnern der ersten Spiele. In den späteren Begegnungen trat die junge Gruppe dann immer sicherer auf und konnte schließlich ihre Platzierung durch einen Sieg in der letzten Runde auf Platz elf anheben.

Da für das wohl erfahrenste Team des VC Neusäß, die „Unberechenbaren“, die Turnierleitung und Bewirtung im Vordergrund stand, konnten die Spiele nicht in gewohnter Konstellation angetreten werden. Die somit spontan formierte Gruppe, welche wohl die größten Altersunterschiede zwischen den jüngsten und ältesten Spielern in einem Team aufwies, konnte am Ende des Tages nichtsdestotrotz drei Siege verbuchen und etablierte sich auf dem neunten Platz. Neben dieser guten Leistung zeigte sich hier außerdem einmal mehr, wie gut es dem VC Neusäß gelingt, im Mixed- Volleyball Generationen zu überbrücken.
Um auch Mitgliedern, die momentan nicht regelmäßig beim Training in Neusäß anwesend sein können die Möglichkeit der Teilnahme am Turnier zu geben, wurde zusätzlich das Team der „Unsterblichen“ aufgestellt. Trotz der folglich ungewohnten Zusammensetzung, stellte sich rasch eine gute Spieldynamik ein, welche der Gruppe am Ende zu vier gewonnenen Sätzen und einem beachtlichen fünften Platz verhalf.

Über die beste Platzierung innerhalb des Vereins konnte sich „Mein Lieblingsteam“ freuen, welches sich lediglich der stark aufgestellten Augsburger Gruppe „In your face“ und dem aus München angereisten Team „Quest“ geschlagen geben musste. Die Gruppe unter Spielertrainer Andreas Frank landete somit auf dem dritten Platz und ist zudem entschlossen, die gewonnenen Erfahrungen des Tages als Orientierung für Verbesserungen im Blick auf die unmittelbar bevorstehenden Spiele der Rückrunde in der Mixed- Liga zu nutzen.

Diesen, einmal mehr gelungenen Turniertag, ließ man schließlich bei gemütlichem Beisammensein im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung ausklingen. Hierbei wurde unter anderem die bestehende Vorstandschaft in ihrem Amt bestätigt und der Entschluss gefasst, die äußerst niedrigen Beitragssätze des Vereins auch für das kommende Jahr nicht anzuheben. Nicht nur damit ist und bleibt der VC Neusäß einer der attraktivsten Sportvereine der Region, stets offen für Volleyballfreunde jeden Alters.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 07.04.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.