Anzeige

Steppacher Schützen feiern den Jahresausklang

Georg Spengler, Gerhard Heuchler, Maximilian Hertle, Andrea Seibold, Konstantin Adrianowytsch, Stefanie Baumann, Erich Rüth, Monika Hager, Christian Ottlik, Christian Gruber, Tim Olbrich
Neusäß: Gasthof Fuchs | Die Weihnachtsfeier ist bei der Schützenabteilung des TSV Steppach traditionell das Ereignis, bei dem das sportliche und kameradschaftliche Jahr abgeschlossen wird und die Schützen die wichtigsten Ereignisse Revue passieren lassen. Schützenmeister Christian Ottlik dankte bei dieser Gelegenheit allen, die sich im vergangenen Jahr für die Abteilung engagiert und Verantwortung übernommen haben. Ebenso hob der zweite Vorstand des TSV Steppach, Georg Spengler, die auf den Verein zukommenden Herausforderungen hervor und warb um aktive Unterstützung.

Die vereinsinternen Wettbewerbe um die Vereinsmeisterschaften erfreuten sich in den meisten Disziplinen einer regen Teilnahme, so dass die jeweiligen Vereinsmeister geehrt werden konnten. Es ging los mit der Jugendklasse, in der sich Tim Olbrich mit 1964 Ringen auf Platz Eins brachte. Bei den Junioren im Luftgewehr sicherte sich Stefanie Baumann mit 2829 Ringen den Titel. In der allgemeinen Klasse errang Andrea Seibold mit 2824 Ringen den ersten Platz, während sich in der noch stärker umkämpften Altersklasse im Luftgewehr Christian Ottlik mit 2822 Ringen auf den ersten Platz schoss. Erich Rüth stellte mit 2910 Ringen in der Vereinsmeisterschaft der Luftpistole als Klassenbester sein Können unter Beweis, und Gerhard Heuchler konnte sich im Kleinkaliber mit 1168 Ringen den Titel sichern.

Über die traditionell handgemalten Weihnachtsscheiben konnten sich Maximilian Hertle in der Jugendklasse und Monika Hager in der Schützenklasse freuen. Letztere wurde von Josef Fuchs gestiftet, in dessen Restaurant die Veranstaltung stattfand.

Höhepunkt des Abends war die Proklamation der neuen Schützenkönige. Dabei konnte sich Maximilian Hertle neben der Weihnachtsscheibe auch den Titel des neuen Jugendschützenkönigs sichern. In der Schützenklasse kam es hier zu einer besonderen Überraschung. Stefanie Baumann, die letztes Jahr noch Jugendschützenkönigin war, erreichte jetzt die Altersgrenze zur Schützenklasse und wurde gleich neue Schützenkönigin mit einem beachtlichen 38,8-Teiler. Somit blieb ihr eine Schützenkette erhalten, so dass sie auch im kommenden Jahr die Abteilung bei offiziellen Anlässen und Festen repräsentieren kann.

Ihren Abschluss fand die Weihnachtsfeier mit der großen Tombola, bei der eine Vielzahl von Preisen an die Schützen vergeben wurden, die sich entsprechende Lose beim Weihnachtsschießen erschossen haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.