Anzeige

Spektakuläres 3:3 im ersten Punktspiel

Nachdem das erste Saisonspiel gegen die JFG Schmetterte verschoben wurde, fand an diesem Wochenende das erste Pflichtspiel auswärts beim SV Hammerschmiede auf dem Plan. Im Pokal zeigten die Jungs eine gute Leistung und das wollten wir auch heute fortsetzen. Leider waren die Jungs heute nicht auf dieser Höhe. Solche Tage gibt es. Zwar lief zunächst alles nach Plan. Wir hatten das Spiel weitestgehend im Griff, doch verpassten es in der Anfangsphase das Tor zu erzielen. Das dauerte bis zur 25. Minute, ehe Mauri auf Pass von Danijel das 1:0 erzielen konnte. Vier Minuten später dann im Strafraum der Hammerschmieder ein wildes treiben und Phillip schaltete am schnellsten und konnte das 2:0 erzielen. Zu diesem Zeitpunkt hochverdient, auch wenn wir 4 Großchancen liegen gelassen haben. Bis zur Pause passierte nichts mehr Aufregendes und ein paar Kleinigkeiten sprachen die Trainer an, auch dass man besser in die Zweikämpfe kommen musste, schneller nach vorne spielen, Passgenauigkeit etc. Das Spiel ging in der 2. Halbzeit erstmal so weiter wie gehabt. Wir versuchten das Spiel schnell zu machen und konnten uns auch tolle Torchancen erzielen. Die größten Chancen hatten wohl Daniel, Phillip und Mauri. Wir brachten es nicht fertig den Ball im Tor unterzubringen. Sogar nachdem wir einen super Ball in die Mitte brachten, schafften wir es aus 1m den Ball am leeren Tor vorbeizuschießen. Und schon jetzt dachten die Trainer, dass wird bis zum Schluss noch heiß zu gehen. Wie recht sie behalten sollten. Zunächst einmal konnte Anton zwar mit einem Linksschuss das 3:0 erzielen, doch anschließend stellten wir das Spielen komplett ein. Es wurde nun zum Teil nur noch gebolzt, keine klaren Sachen mehr gespielt und man ließ den Gegner immer wieder gewähren. In die Zweikämpfe kamen wir gar nicht mehr hinein. Zu allem Überfluss kam dann noch ein Sonntagsschuss von Hammerschmiede der zum 1:3 im Tor landete. Aber vorher schafften es !!5!! Spieler nicht, diesen zu stoppen, weil nur Halbherzig in die Zweikämpfe gegangen wurde. Genau das wollten wir eigentlich verhindern. Was in den letzten 10 Minuten passierte ist eigentlich nicht vorstellbar. Bei 2 Freistößen die ein und das selbe Muster hatten, pennten wir, weil wir nicht rausrückten und Hammerschmiede konnte innerhalb von 15 Minuten das 3:3 erzielen. Wir waren nun einfach nicht mehr bei der Sache und eigentlich kann man froh sein, dass anschließend Schluss war.

Leider sind nun 2 Punkte verloren gegangen, weil wir nicht konzentriert genug waren und vor allem nicht redeten. Das fehlte am heutigen Tag komplett. Auch das Umkehrverhalten von Angriff auf Abwehr war mangelhaft. Die zum Teil großen technischen Mängel waren mit Ausschlaggebend. Und genau in den letzten 15 Minuten merkte man das. Trotzdem auch wenn wir 3 Gegentreffer bekommen haben, hatten wir in der 1. Und 2. Halbzeit genügend 100%ige Torchancen. Wir haben diese leider nicht gemacht und müssen uns somit mit dem Unentschieden zufriedengeben. Wir hoffen, dass die Jungs daraus lernen und immer bis zum Schluss hochkonzentriert gearbeitet werden muss. Kopf hoch Jungs. Man sah auch, was ihr im Stande seid zu leisten, aber dafür muss jeder an seine Grenzen gehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.