Anzeige

Schwimmteam Neusäss | Schwimmen | Meisterschaften

Bayerische Jahrgangsmeisterschaften und Bayerische Meisterschaften der Masters

Am vergangenen Wochenende fanden in Bayreuth die Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften statt. Vom Schwimmteam Neusäss konnten sich 4 Schwimmerinnen qualifizieren. Viktoria Fischer konnte jedoch auf Grund einer Zahnoperation nicht teilnehmen.
Die anderen 3 anderen Schwimmer schlugen sich großartig.
Für Ana Katarina Barnjak waren es die ersten Bayerischen Meisterschaften. Sie schwamm auf beiden Strecken Bestzeit und verbesserte ihre 100 m Freistil Zeit, die sie erst vor zwei Wochen aufgestellt hatte nochmals. Mit dieser Zeit unterbot sie zusätzlich die nötige Zeit für den Bayernkader. „Ana hat besonders über 100 m Freistil einen großen Leistungssprung gemacht.“, so Trainer Mirko Golczyk.
Auch Amelie Haberland schlug sich super. Zwar verfehlte sie über 200 m Freistil ihre Bestzeit knapp, schwamm dafür aber über 100 m Freistil in 1:05, 35 eine großartige neue Bestzeit. Auf Grund eines Fehlstarts wurde sie jedoch leider disqualifiziert. Dennoch wäre sie mit ihrer super Leistung 8. von 21 Schwimmerinnen geworden. Auch über 400 m Freistil präsentierte sie sich stark und schwamm in 5:01,87 neuen Vereinsrekord. Amelie Haberland hatte sich über die komplette Saison konstant gesteigert und zeigte nun auch in Bayreuth starke Leistungen.
Auch Laura Mengele schwamm bei vier Starts drei neue Bestzeiten. Lediglich über 100 m Freistil verfehlte sie ihre Bestzeit knapp. Besonders bemerkenswert ist ihre Leitung über 50 m Freistil. Sie konnte sich in ihrem sehr starken Jahrgang Platz 4 sichern. Ihre Zeit und Platzierung über 50 und 100 m Freistil rechtfertigen ihre Stellung als eine der schnellsten Sprinterinnen ihres Jahrgangs auch in Bayern. Auch sie zeigte während der Saison eine starke Entwicklung.

Eine Woche vor den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften fanden die Bayerischen Meisterschaften der Masters in Kulmbach statt. Julia Michler trat für das Schwimmteam Neusäss an. Trotz der etwas chaotischen Organisation konnte sie sich zweimal (200 m Lagen und 100 m Brust) Platz 2 sichern. Sie konnte sich verglichen mit der Schwäbischen Meisterschaft zwei Wochen zuvor steigern und schwamm über 50 m Delfin und 50 m Freistil.

Für Trainer Mirko Golczyk war dies der letzte Wettkampf dieses Jahr. Er wird da Schwimmteam Neusäss für 1 Jahr verlassen um nach Amerika zu gehen. Er ist jedoch mit den Leistungen seiner Schwimmer sehr zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.