Kooperationen mit Neusäßer VolleyballerInnen auch auswärts erfolgreich

Drei Vereine, ein gemeinsamer Erfolg: Die "Bikini Bottom All Stars" sichterten sich den 6. Platz in der Gesamtwertung
75 Mannschaften, 5 Hallen, 2 Tage mit insgesamt 16 Spielen pro Team: Ein Paradies für Volleyballbegeisterte aus ganz Bayern. So zog es auch zahlreiche Spielerinnen und Spieler des VC Neusäß Anfang des Monats nach Ottobrunn zu dessen beliebten Mixed-Volleyballturnier. Nach der langen, coronabedingten Turnierpause war die Vorfreude und Motivation natürlich riesig.

Ein Teil der Neusäßer Spieler schloss sich als „Sechs in the City“ mit einem Team aus Dillingen zusammen, während die anderen unter dem Neusäßer Traditionsnamen „Bikini Bottom All Stars“ in Form einer gemischten Freundestruppe aus Augsburg und Regensburg antraten.
Anders als in den meisten Mixed-Ligen wurde mit einer Dame weniger, also mit zwei Frauen und vier Herren gespielt. Die Spielergebnisse des ersten Turniertags entschieden über die Gruppenzusammensetzung des zweiten Tags, wobei die einzelnen Gruppen bereits nach möglichen Platzierungen geordnet waren. Die „Bikini Bottom All Stars“ landeten in der ersten Gruppe und spielten am Sonntag somit um Platz 1-16, während sich die Teamkollegen für die zweite Gruppe qualifizieren konnten.

Besonders bemerkenswert bei beiden Teams war das gute Zusammenspiel innerhalb der Gruppe trotz der unbekannten Konstellation. Außerdem waren während der vielen Spiele und der Schiedsrichterpflicht nur kurze Pausen möglich, wobei die knappe Anzahl an Spieler und Spielerinnen in den Teams auch wenig Raum für Auswechslungen ließen. So wurde neben den starken Gegnern mit zunehmender Spielanzahl die Mobilisation der eigenen Kräfte zur zusätzlichen Herausforderung. Die „Bikini Bottoms“ waren zudem eines der wenigen Teams, die beide Damen im Angriff und einen Mann als Steller positioniert hatten. Trotzdem mangelte es ihnen nicht an Durchschlagskraft und sie konnten sich am Ende über einen überaus respektablen 6. Platz freuen. Auch die „Sechs in the City“ gaben am Sonntag nochmal alles und ließen mit Platz 24 über 50 Teams hinter sich.

Um einiges an Spielerfahrung, netten Bekanntschaften und Muskelkater reicher ließen die Neusäßer dieses sportlich- spannende Wochenende dann noch bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen und fassten natürlich den Vorsatz, ähnliche Events gemeinsam zu wiederholen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH04 myheimat neusässer | Erschienen am 04.06.2022
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.