F1 Jugend der SpVgg Westheim in Feierlaune

Wann? 26.06.2010

Wo? Fußballplatz, Kobelstraße, 86356 Neusäß DEAuf Google Maps anzeigen
v.l. Ida Sailer, Jacob Fuchs, Markus Böck, Pascal Burda, Eva Dirr, Marcal Wittmann, Tim Gruber, Pascal Mozet, Paul Brandl, Lennart Baumann, Leon Greiner, Daniel Abert, Felix Barth. h.l. Bernhard Gruber und Christian Greiner
Neusäß: Fußballplatz | Am letzten Spieltag sicherte sich die F1-Jugend der SpVgg Westheim beim FC Kleinaitingen mit einem hart umkämpften 4:0 Sieg die Meisterschaft der F-Jugend in der Gruppe Südwest 2. Alle Spieler, Trainer und mitgereisten Fans feierten ausgelassen den großen Erfolg der Mannschaft, der mit reichlich Kindersekt begossen wurde.
Zurück zum Anfang der Saison. Die SpVgg Westheim startete in die F1 Runde 2009/10 mit sehr gemischten Gefühlen. Da im Spielerjahrgang 2001 leider nur fünf Spieler zur Verfügung standen, mussten einige aus dem jungen F-Jugendjahrgang 2002 in die F1-Jugend einsteigen. In der Hinrunde gab es ein Auf und Ab, das schließlich nach neun Spielen auf dem 3. Tabellenplatz der Gruppe Südwest 1 endete. Die Jungs und Mädels hatten sich langsam gefunden und spielten immer besser miteinander. Dann ging es in die Hallensaison, die gleich mit einem Paukenschlag begann. Sie gewannen den Steinmetz Huber Cup in der Eichenwald Turnhalle, der vom SV Ottmarshausen veranstaltet wurde. Das gab der Mannschaft großen Auftrieb und Sicherheit. Weitere Erfolge sammelten sie im Winter mit dem 4. Platz bei der Neusäßer Stadtmeisterschaft, dem 3. Platz beim SV Bergheim, dem 2. Platz beim eigenen Turnier der SpVgg Westheim und zwei 1. Plätzen beim TSV Welden und dem Vfl Westendorf. Mit diesen Siegen und sehr großen Erwartungen ging man dann in die neu zusammengestellte Rückrunde der Saison 2009/2010.
Nachdem die Mannschaft beim TSV Steppach mit 6:0 unter die Räder kam, wurden bereits beim ersten Spiel alle Träume auf eine erfolgreiche Rückrunde schnell begraben. Eine große Enttäuschung machte sich breit, die beim nächsten Spiel gegen den FSV Wehringen andauerte. Mit einer 5:2 Niederlage wurden die Kicker dort nach Hause geschickt. 0 Punkte und 2:11 Tore nach zwei Spieltagen waren die magere Ausbeute. Doch dann kam die Wende. Am dritten Spieltag gewann die Truppe auf eigenem Platz im wahrsten Sinne des Wortes in letzter Minute mit 4:3 gegen den TSV Straßberg. Nun begann die große Aufholjagd. Die Mädels und Jungs gaben kein Spiel mehr aus der Hand und siegten auch gegen den Tabellenersten TSV Steppach und den Tabellenzweiten FSV Wehringen jeweils mit 4:2 Toren. Mit acht Siegen in Folge wurden sie verdient Meister der F-Jugend der Gruppe Südwest 2. An alle Spieler ein großes Lob für die erfolgreiche Saison und die tolle Leistung.
Eine große Überraschung folgte jedoch noch. Die gesamte Mannschaft wurde von der Stadt Neusäß vertreten durch den 1. Bürgermeister Hansjörg Durz und den 1. Vorstand des TSV Neusäß Norbert Graßmeier auf dem kleinen Stadtfest am 1. August vor vielen Zuschauern für diese super Leistung mit einer Medaille und einer Urkunde geehrt. Für alle Spieler war dieser Tag ein tolles Erlebnis.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 27.08.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.