Anzeige

Nachschlagewerk von A - Z

Übergabe neues Adressbuch: Josef Hoppe, Hansjörg Durz, Gerhard Anhorn und Uwe Kampen (von links)
Das neue Adressbuch der Stadt Neusäß ist da. Die ersten Exemplare wurden jetzt Bürgermeister Hansjörg Durz von Vertretern des Ebner Verlages übergeben. In bewährter Form finden die Neusässer Bürgerinnen und Bürger alle Einwohner über 18 Jahren, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben, alphabetisch geordnet. Dem gegenüber steht ein Straßen- und Häuserverzeichnis, das die Bewohner und Firmen der einzelnen Gebäude auflistet. Ebenfalls wieder mit dabei ist ein Branchenverzeichnis, in dem sämtliche Industrie-, Handels- und Handwerksbetriebe sowie Dienstleistungsunternehmen aufgeführt sind. Diese „Blauen Seiten“ bieten einen ausgezeichneten Überblick über das reichhaltige wirtschaftliche Angebot der Stadt Neusäß. Der Branchenteil ist komplett im Internet unter www.neusaessdirekt.de aufrufbar.
Herausgeber ist der Augsburger Adressbuchverlag im Ebner Verlag Ulm. Dessen Mitarbeiter haben sich zusätzlich ein paar attraktive Neuerungen für das Nachschlagewerk einfallen lassen. Dazu gehört der Bereich „Freizeitangebot in und um Neusäß“, der Tipps zur Freizeitgestaltung und für Ausflüge in der Region gibt. Ebenfalls neu ist ein Wegweiser durch das Rathaus, der Antworten auf die Frage „Was erledige ich wo?“ gibt. Die Angaben hierzu konnten vollständig von der Serviceseite der neuen Homepage der Stadt Neusäß übernommen werden, informierte Josef Hoppe, Leiter des Amts für Öffentliche Ordnung der Stadt Neusäß. Das Adressbuch hat der Ebner Verlag in Zusammenarbeit mit der Stadt Neusäß erstellt. „17.137 Adressen haben wir übermittelt“, teilte Josef Hoppe mit.
Aktuell werden den Haushalten in Neusäß Karten als Abholinformation für das Adressbuch zugestellt. Es kann ab sofort kostenlos im Rathaus an der Infothek im Erdgeschoss abgeholt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.