Anzeige

Neue Kita Emmaus bietet über 100 Betreuungsplätze

Kletterbalken
Die Evangelische Kindertageseinrichtung Emmaus an der Oskar-von-Miller-Straße hat ihren Betrieb aufgenommen. Auf einer Gesamtfläche von 6.400 m² entstand ein modernes Gebäude mit einem Außen-Spielgelände der besonderen Art.

Nicht nur die Fassade, auch der Innenbereich bekräftigt den Eindruck eines Holzhauses. Die Wandverkleidungen sind durchgehend aus heller Fichte, die neben großzügigen Oberlichtern und Glasfronten für eine freundliche Raumatmosphäre und natürliches Licht sorgen. Zudem haben auch die Zwischenwände Sichtfenster, die Transparenz schaffen. Das Thema Holz wird in verschiedenen Variationen durchgespielt, auch bei Spielzeug und Möbeln. Die vorherrschenden Farben sind ruhige Naturtöne.Ein konzeptioneller Schwerpunkt der Kita, deren Bauherr die Stadt Neusäß und deren Betriebsträger ekita.net ist, ist die Inklusion. So findet sich neben der Turnhalle und dem Foyer auch im Therapieraum Platz für vertiefende therapeutische Einzelstunden in der Kita. Zudem hat jede Gruppe zusätzlich ein Nebenzimmer.


Das Freiflächenkonzept greift die Topographie des Geländes auf und nutzt das hügelige Gelände mit seinem eigenen Aktionspotential. Spielgeräte aus Naturmaterialien passen sich dem Gebäudekomplex in Holz sowie dem alten Baumbestand perfekt an. Neben Rutschen, Spielhäuschen und Kletterbalken gibt es auch einen Sandspielplatz und vielerlei Sitzgelegenheiten als Kommunikationspunkte. Die Baukosten belaufen sich inklusive der Außenanlagen auf rund 4,3 Millionen Euro, die die Stadt trägt. Dieses Bauprojekt ist ein weiterer wichtiger Baustein zur Innenstadtentwicklung.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH04 myheimat neusässer | Erschienen am 05.09.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.