Anzeige

Jahreshauptversammlung bei der CSU Westheim- Energie als Leitthema

Neben der Delegiertenwahl für die Kandidatenaufstellung für die Landtags- und Bundestagswahl - gewählt wurden Ute Anthuber, Klaus Hager, Martin Sailer, Axel Salzmann und Kathrin Salzmann - standen die Berichte des Landrats Martin Sailer und des Neusäßer Fraktionchefs Axel Salzmann im Mittelpunkt.
Der Landrat ging in seinem Bericht besonders auf die Schwerpunktthemen Energie, Bildung und Wirtschaft im Landkreis ein. „Ein Zukunftsthema sind die Energiewerke, sie werden sich einmal als Standortvorteil erweisen“, sagte der Landrat. Wichtig sei, dass die Bürger gerade bei Standortdiskussionen miteinbezogen werden. Sailer betonte die Investitionen in die Bildung, der Ausbau der Schullandschaft schreitet kräftig voran. Glänzend auch die wirtschaftlichen Daten. Der Landkreis Augsburg hat sich beim aktuellen Chancenindex des Verbands der bayerischen Wirtschaft deutschlandweit auf den zweiten Rang verbessert. Die Ansiedlung von Amazon im Süden, ist ein großer Gewinn für den Landkreis, viele Langzeitarbeitslose konnten dort eine Anstellung finden.
Er zeigte sich, ebenso wie Axel Salzmann erfreut, dass bei der Stationierung des Hubschraubers am Klinikum ein optimaler Lärmschutz für die Anwohner erreicht werden konnte: „Wir freuen uns alle, dass die Lebensretter bald kommen werden!“.

Aus dem Stadtrat berichtete der Fraktionsvorsitzende Axel Salzmann. Bei dem Thema „Bahnhof Westheim“ entstand eine lebhafte Diskussion. Alle Anwesenden wünschten sich ein lebendiges Zentrum in Westheim. Zulange schon ist die Mitte von Westheim verödet, jetzt ist die Chance da, dass der Bahnhof mit seiner Umgebung ein Platz wird, an dem man sich gerne aufhält, der ein echter Mittelpunkt ist. Durch die mögliche Platzierung der Bushaltestelle direkt am Bahnhof könnte vor allem ermöglicht werden, dass dort eine hohe „Menschenfrequenz“ entsteht. Dies eröffnet die Chance auf eine attraktive Gastronomie oder einem Laden, bei dem man vielleicht auch sonntags seine Zeitung und Brötchen holen kann.

Vize-Vorsitzende Ute Anthuber, stellte die nächsten Veranstaltungen vor. Auch dieses Jahr steht wieder unter dem Motto „Energie“. Nachdem Dipl. Ing. Markus Jung im letzten Jahr über die Grundlagen der Energieversorgung referierte und die Netzleitstelle in Augsburg besucht wurde, geht es in diesem Jahr mit dem Themenkreis „Strom“ weiter. Zusammen mit der JU Neusäss wird das Atomkraftwerk in Gundremmingen besucht, und im Mai folgt eine Führung durch das Wasserkraftwerk Lechwerke mit einem Vortrag über erneuerbare Energien. „Das Thema „Energie“ ist komplex, scheint manchmal widersprüchlich und verwirrend, lässt niemanden kalt, und wird maßgeblich unsere Zukunft beeinflussen“, so Anthuber, „wer all unsere Veranstaltungen dazu besucht hat, wird sich dazu eine differenziertere Meinung bilden können!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.