Anzeige

CSU-Kreisvorstand besichtigt das Lechmuseum in Langweid

CSU Kreisvorstandschaft Augsburg-Land mit LEW-Vorstand Paul Waning (Mitte)
Die Mitglieder des Kreisvorstands der CSU im Landkreis Augsburg besichtigten im Vorfeld ihrer turnusgemäßen Vorstandssitzung das Lechmuseum in Langweid. Die Vorstandsmitglieder, unter ihnen der Kreisvorsitzende, Landrat Martin Sailer sowie der Bundestagsabgeordnete Eduard Oswald wurden vom LEW-Vorstandsmitglied Paul Waning begrüßt und über die Geschichte des 1907 erbaute Wasserkraftwer-kes, dass das Lechmuseum beherbergt, unterrichtet.
Bei der anschließenden Vorstandssitzung berichtete Oswald, der Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses im Deutschen Bundestag ist, über die Energiepolitik der schwarz-gelben Koalition. „Im Herbst dieses Jahres wird die Koalition ein Energie-konzept vorlegen. Es geht um eine saubere, zuverlässige und bezahlbare Energie-versorgung. Wir werden die erneuerbaren Energien ausbauen. Ziel ist es, dass die erneuerbaren Energien den Hauptanteil an der Energieversorgung übernehmen. Wir brauchen einen dynamischen Energiemix, in dem die herkömmlichen Energieträger nach und nach durch alternative Energien ersetzt werden.“ Im Hinblick auf den Be-such des Langweider Wasserkraftwerkes führe Oswald weiter aus: „Rund 4% des gesamten Stromaufkommens werden in Deutschland aus Wasserkraft gewonnen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.