Anzeige

„Wir möchten die Menschen verzaubern“

Bürgermeister Richard Greiner und Domkapellmeister Reinhard Kammler planen den Auftritt der Augsburger Domsingknaben in der Neusässer Stadthalle (v.l.)
Die Stadt Neusäß ist 30 geworden. Die Augsburger Domsingknaben setzen zum runden Geburtstag in der Stadthalle am 11. November den krönenden Akzent mit einem besonde-ren Konzert großer stilistischer Bandbreite.


Die Vorbereitungen dazu sind bereits angelaufen. Besonders freut sich Bürgermeister Richard Greiner auf das Konzert, das diesmal jenseits der kirchlichen Musik leichtfüßige Kost serviert: musikalische Ausflüge in die Welt der Operette, Madrigale, Popsongs und Al-penländisches, neu arrangiert, warten auf die Neusässer. Seinerzeit gehörte er selbst zur Gruppe der Sänger. Bis heute verbinden ihn mit dieser Zeit viele schöne Erinnerungen und auch Kontakte. Wie den zu Reinhard Kammler, dem Domkapellmeister. So gelang es ihm, den ausgebuchten renommierten Kammerchor nach langen Jahren wieder für Neusäß zu engagieren. Kammler, der mit den Domsingknaben eine Erfolgsgeschichte par excellence geschrieben hat, knüpft einen bestimmten Anspruch an den kommenden Auftritt: „Wir möch-ten die Menschen verzaubern.“ Mit außergewöhnlichen Knabenstimmen, aus denen Män-nerstimmen werden/wurden.

Das Neusässer Publikum erwartet ein „bunter Strauß, der von Renaissance-Liedern bis zum Evergreen reicht“, so Kammler, der bereits mit vielen Weltklassedirigenten gearbeitet hat. Für den Auftritt in Neusäss hat er aus 350 Sängern eine handverlesene Formation zusam-mengestellt. „Die Chorzeit soll in guter Erinnerung bleiben und das Kind mit unserer Unter-stützung eine gute Entwicklung fürs Leben nehmen“, das ist es, was den Chorleiter antreibt. Und die Freude an der Musik. So ist er begeistert, dass in Neusäß Musik besonders geför-dert wird. Neben aktiver Stadtkapelle und Kammerorchester werden im neuen Haus der Musik mittlerweile über 1000 Schüler unterrichtet.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 03.11.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.