Anzeige

Wieder-Öffnung der Stadthalle Neusäß mit beschwingtem Konzert

Nach langer Abstinenz für Publikum und Künstler erhob sich im Juli erstmals wieder der Vorhang in der Stadthalle Neusäß. Als Ersatz für den entfallenen Musiksommer präsentierte das städtische Kulturbüro ein gleichermaßen anspruchsvolles wie beschwingtes Sommerkonzert mit mit den bekannten Musikern Sandro Roy (Violine) und Joachim Holzhauser (Vibraphon).

Aufgrund der hohen Nachfrage und der großen Freude des Neusässer Publikums über dieses kostenfreie Angebot wurde kurzerhand eine Zusatzvorstellung für den gleichen Tag organisiert. So kamen, unter Einhaltung aller derzeit geltenden Bestimmungen insgesamt rund 250 Personen aller Altersgruppen in den Genuss dieser exzellenten Darbietung. Auf dem Programm standen u.a. die berühmte „Air“ von Johann Sebastian Bach, der „Libertango“ von Astor Piazolla, „Cinema Paradiso“ von Ennio Morricone, „Liebesleid“ von Georg Kreisler und zur Abwechslung etwas Poppiges „Isn‘t she lovely“ von Stevie Wonder.

Nicht nur für die Besucher war es ein ganz besonderes Konzert, auch für die Künstler Sandro Roy und Joachim Holzhauser war es seit vielen Monaten wieder der erste Auftritt – die emotionalen Dankesworte der Künstler und der fulminante Schlussapplaus zeigten einmal mehr, wie wichtig es derzeit für die Gesellschaft ist, solche kleinen, aber feinen Konzerte stattfinden zu lassen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH04 myheimat neusässer | Erschienen am 05.09.2020
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH04 myheimat neusässer | Erschienen am 17.12.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.