Anzeige

Volksschule Westheim veranstaltet "Krachmacherumzug"

Auf dem Weg ins Notburgaheim
Am Freitag, den 04.03., dem „Rußigen Freitag“, starteten ca. 175 Schüler und 10 Lehrer der Volksschule Westheim pünktlich um 10 Uhr zum nunmehr dritten „Krachmacherumzug“: die zum Teil sehr fantasievoll verkleideten„Mäschkerla“ (Zigarettenschachtel, Staubsauger u.ä.) zogen von der Schule über Eisernen Steg und Bahnstraße zum Notburgaheim. Alle bemühten sich nach Kräften, mit mitgebrachten Tröten, Ratschen und ähnlichen Gerätschaften möglichst viel Lärm zu erzeugen. Begeistertes Publikum am Straßenrand warf Bonbons, die die Kinder aufsammeln konnten.
Im Notburgaheim wurden die Schüler bereits freudig erwartet: In der Eingangshalle und in verschiedenen Speisesälen sangen sie den Senioren ein paar Ständchen.
Wieder draußen, gab es für alle eine kleine Stärkung in Form von Quarkbällchen, einer Spende des Elternbeirates.
Anschließend ging es wieder über Bahnstraße und Eisernen Steg an Apotheke und Bahnhof vorbei in einer kleinen Runde über die Dr.-Rost-Straße zurück zur Schule, wo verkleidete Elternbeiräte bei lauter Faschingsmusik nochmals Kamelle für die Kinder aus dem Fenster warfen, bevor dann alle in die wohlverdienten Ferien entlassen wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.