Anzeige

Neuwahlen und Ehrungen beim VdK Neusäß/Aystetten

VdK Neusäß/Aystetten - "Die Mannschaft" Stehend von links: Die Stadtteilbetreuer Heinz Rausch, Josef Hahn, Stanislav Merlin, 1. Vorsitzender Peter Büttner, Stellvertreter und Internetbeauftragter Thomas Metzger, Kassiererin Elisabeth Hoffmann-Koschmieder, Betreuerin Franziska Beckerbauer, Schriftführerin Brigitte Prusko, Betreuer Siegfried Bohn und sitzend von links Thea Rausch, Marlene Röhrle. (Foto: Erika Buschdorf)
Bei der Jahreshauptversammlung des VdK Ortsverbandes Neusäß/Aystetten, mit fast 600 Mitgliedern einer der größten VdK Ortsverbände im Kreisverband Augsburg, stand heuer die Neuwahl der gesamten Vorstandschaft als Hauptpunkt auf der Tagesordnung.

Anwesend waren auch der Erste Bürgermeister der Stadt Neusäß, Herr Richard Greiner sowie die Geschäftsführerin des VdK Kreisverbandes Augsburg, Frau Christine Sturm-Rudat. Unter Aufsicht und Leitung der Kreisgeschäftsführerin fanden die turnusmäßigen Neuwahlen statt.

Herr Peter Büttner, der bereits als Beisitzer dem Vorstand des Ortsverbandes angehört und Herr Thomas Metzger erklärten sich bereit, den Vorsitz im OV Neusäß/Aystetten zu übernehmen. Zum 1. Vorsitzenden wurden Herr Peter Büttner, zum Stellvertreter und Internetbeauftragten Herr Thomas Metzger einstimmig von den Mitgliedern gewählt.

Ebenso konnten die sieben Betreuerinnen und Betreuer der einzelnen Stadtteile sowie die Kassiererin Frau Elisabeth Hoffmann-Koschmieder und die Schriftführerin Frau Brigitte Prusko in ihren Ämtern bestätigt werden.

Die scheidenden Vorstände Herr Dr. Manfred Nozar und Frau Maria Wilken wurden für ihr außerordentliches Engagement im Ortsverband gewürdigt und mit einem Präsent bedacht.


70 Jahre VdK Bayern waren auch in der Jahreshauptversammlung ein großes Thema, zumal mit Herrn Willi Rehm, ein Jubilar mit 70-jähriger Verbandszugehörigkeit, aus den Reihen des Ortsverbandes Neusäß/Aystetten kommt. In ihren Laudationen hoben die Kreisgeschäftsführerin Christine Sturm-Rudat und der Bürgermeister Richard Greiner die besonderen Verdienste von Willi Rehm hervor. Als Anerkennung überreichten sie eine Ehrenurkunde, das Verbandsabzeichen in Gold und Geschenke.

Auch die anwesenden Mitglieder Frau Elfriede Stoll (30 Jahre VdK) und Herr Sebastian Hurler (20 Jahre VdK) wurden für Ihre treue und langjährige Mitgliedschaft mit einer Ehrenurkunde und dem Verbandsabzeichen geehrt.


Im Anschluß an den offiziellen Teil der Versammlung klang der Nachmittag traditionell bei Kaffee und Kuchen aus.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 06.05.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.