Anzeige

Die Volksschule Westheim hat 10 neu ausgebildete Streitschlichter

Die neuen Streitschlichter der Volksschule Westheim
Bereits vor den Osterferien erhielten an der Volksschule Westheim zehn Drittklässler ihre Streitschlichterurkunden. Von Oktober bis März absolvierten sie einen Ausbildungskurs mit abschließender schriftlicher und praktischer Prüfung, der mit großem Engagement von Förderlehrerin Frau Meyn geleitet wurde. Seit April haben jetzt jeden Tag zwei Kinder „Streitschlichter-Dienst“. Sie können dann von Mitschülern bei Auseinandersetzungen als Vermittler (= Mediatoren) hinzugezogen werden und so mithelfen, kleinere Streitigkeiten gütlich beizulegen. Die Kinder gehen dabei weitgehend nach einem erlernten und eingeübten Schema vor.
Die Volksschule Westheim wird die Ausbildung künftig in jedem ersten Schulhalbjahr anbieten.
Auch die weiterführenden Schulen haben in der Regel Mediatoren, so dass die Grundschüler ihre Fertigkeiten auch später noch vertiefen und sich weiterhin als Streitschlichter nützlich machen können.
Darüber hinaus gibt es an der Westheimer Volksschule ab heuer für die Viertklässler immer im zweiten Halbjahr eine Theatergruppe, in der interessierte Kinder schauspielerisch tätig werden können. Es sollen kleinere Stücke eingeübt und aufgeführt werden.
Auch dieses Angebot wird Frau Meyn betreuen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 28.05.2010
1 Kommentar
20.286
Tanja Wurster aus Augsburg | 14.05.2010 | 08:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.