Anzeige

Clemens Brocker in Aktion

Clemens Brocker läßt eine Holzskulptur entstehen (Foto: Tina Schüßler)
Neusäß: Neusäß, Stadthalle |

Wer gestern auf der Erlebnistour der Stadt Neusäß unterwegs war, hörte schon von weitem wo es professionel zur Sache ging.
Die Motorsäge war kaum zu überhören und wer sich dem Geräusch näherte sah schon von weitem das wohl größte Objekt auf der Künstlerwiese stehen.
Zahlreiche Besucher beobachteten jeden Schritt, den der Künstler Clemens Brocker an seinem 3 m hohen und über 1000 kg schweren Baumstamm machte.


Jeder Schnitt ein Augenblick

Hautnah erlebten Menschen aller Altersklassen gestern ein pures Kunsterlebnis. Mit Sonnenliegen machten sie es sich auf der Künstlerwiese gemütlich und beobachteten mit neugierigen Blicken Clemens Brocker, der eine Holzskulptur sägte.

Bei jedem Schnitt konnte man mehr und mehr erkennen.
Die Leute waren regelrecht hingerissen, von der enormen Größe an der der Künstler in praller Sonne sägte und sicher hantierte.
Fasziniert und interessiert wurden ihm Fragen gestellt, die Brocker immer wieder zwischendurch mit kleinen Sägepausen beantworten konnte.
So ging ein langer und erfolgreicher Tag zu Ende.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.