Anzeige

Hilfe bei Schulproblemen mit dem Studienkreis in Neusäß

Probleme mit Noten und Zeugnissen sind heute kein Einzelfall mehr. Rund jeder vierte Schüler erhält laut der aktuellen Shell-Jugendstudie Nachhilfeunterricht. Viele von ihnen beim bundesweit und im deutschsprachigen Ausland vertretenen Studienkreis, den es auch in Neusäß gibt.

Kern des Förderkonzepts ist der Unterricht in kleinen, fachbezogenen Lerngruppen mit drei bis fünf Schülern. „Der Nachhilfelehrer hat so zum einen die Möglichkeit, gezielt auf die individuellen Bedürfnisse jedes einzelnen Schülers einzugehen“, so Gisela Geib, Leiterin des Studienkreises in Neusäß. „Zum anderen fühlen sich die Kinder und Jugendlichen mit ihren Lernschwierigkeiten nicht allein und motivieren sich gegenseitig.“

Zwar werden die so genannten Hauptfächer Mathematik, Deutsch und Englisch am häufigsten nachgefragt. Nachhilfe gibt es aber für grundsätzlich jedes Fach und für Schüler aller Schulformen und Klassen. Erklärtes Förderziel ist die Fähigkeit zum selbstständigen Lernen. Nach seiner Zeit im Studienkreis soll jeder Schüler in der Lage sein, zukünftige Probleme ohne fremde Hilfe zu meistern. Die Vermittlung von Lernstrategien ist daher fester Bestandteil der Nachhilfe.

Kontakt:
Studienkreis Neusäß,
Gisela Geib,
Hauptstraße 1a,
Tel.: 0821- 4531070,
Beratung: Mo - Fr 14.00 - 17.00 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.