Anzeige

WILD THINGS – Inthronisationsball der NARRNEUSIA 2013

Foto: © Andi Greger
Die Neusässer Faschingsgesellschaft NARRNEUSIA präsentierte sich beim Inthronisationsball am 05.01.2013 in einer wilden Reise von Unterwelt bis zu den Apachen.

Mit dem Motto „Zirkus Ballerini - Manege frei“ entführte Natalia Bajza als Zirkusdirektorin in der Stadthalle Neusäß mit lustigen Clowns, rosa Pudeln sowie wilden Tigern und hübschen Akrobatinnen die Ballbesucher in eine bunte Zirkustraumwelt.

Das Kinderprinzenpaar mit Prinz Lukas III und Prinzessin Annalena I repräsentierte den Zirkus meisterhaft mit Tanz und Magie: Prinz Lukas verzauberte seine Prinzessin mit einer Rose aus seinem Ärmel. Wilde Tiger verwandelten unter Regie des furchtlosen Dompteurs Nick die Manege in eine gefährliche Arena. Nachdem die wilden Tiere und Pudel wieder eingefangen waren, überreichte der zweite Bürgermeister der Stadt Neusäß Richard Greiner den obligatorischen Rathausschlüssel für die fünfte Jahreszeit.

Nach dem sehr gelungenen Auftritt der Kinder- und Jugendshowtanzgruppe bot sich für die Ballgäste reichlich Gelegenheit zum Tanz mit einem breitgefächerten Angebot von Musiktiteln der Band Saitensprung.

Gegen 22:15 Uhr wurde es wild in der Stadthalle Neusäß: Die Showtanzgruppe präsentierte sich unter dem Motto „Wild Things - Vorsicht wild!“ und eröffnete ihr Programm mit einer feurigen Pyro-Show. Marc Hofmann führte das Publikum in bewährter Art und Weise durch das Programm und präsentierte die diesjährigen Regenten Prinzessin Anna I und Prinz Marcus II. Nach einer vielversprechenden Begrüßung und einer mitreißenden Tanzvorstellung nahm das Prinzenpaar die Besucher mit auf eine Reise in die Welt der wilden Kreaturen und wandelnden Skelette. Wild gewordene Zombies wurden durch den Herrscher der Unterwelt besänftigt und zogen sich in ihre Unterwelt zurück.
Nachdem das Publikum von den zwielichtigen Gestalten verschont wurde, ging die Reise weiter in den Wilden Westen zu den Indianern. Dort fand sich Moderator Marc Hofmann schnell am Marterpfahl wieder. Durch Übergabe der Friedenspfeife konnte auch er sich schnell befreien und nahm das Publikum mit in die faszinierende Welt des lebendigen Dschungels. Die bezaubernden Regenwald-Amazonen, angeführt von Anna und Marcus, rundeten die Show mit atemberaubenden Tänzen und Hebefiguren ab. Der erste Bürgermeister Hans Jörg Durz ließ es sich nicht nehmen, der Showtanzgruppe seine große Anerkennung auszusprechen und übergab „wider Willen“ den Regenten den goldenen Rathausschlüssel.
1
1
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 02.02.2013
myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 23.12.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.