Anzeige

Weihnachtsfeier der Stadt Neusäß für Menschen mit Beeinträchtigungen

Trugen zum gelungenen Rahmenprogramm bei: Die Kindertheatergruppe aus Schlipsheim.
Weihnachtsstimmung herrschte am ersten Adventswochenende in der Begegnungsstätte Bei St. Ägidius. In gemütlicher Atmosphäre fand dort die jährliche Weihnachtsfeier der Stadt Neusäß für Menschen mit Beeinträchtigungen statt. Gemeinsam mit ihren fleißigen Helfern hatte Paula Maurer einen kurzweiligen Nachmittag organisiert. Bei Stollen, Plätzchen, Tee und Kaffee freuten sich die Anwesenden über ein geselliges Zusammensein und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. So traten Schüler der Sing- und Musikschule Neusäß e. V. und der Männergesangverein Neusäß-Westheim auf. Außerdem führte die Kinder-theatergruppe des Unterhaltungsvereins „Frohsinn“ aus Schlipsheim das Stück „Der Angeber“ auf. Des Weiteren hielt Dekan Karl Freihalter eine Ansprache. Außerdem waren Bürgermeister Hansjörg Durz und Vertreter des Stadtrates zu Gast.

Groß war die Freude, über die Geschenke, die das Engele überbrachte. Für die Menschen mit Beeinträchtigung gab es Handtücher während ihre Begleitpersonen Tee überreicht bekamen. Finanziert wurden die Geschenke über eine Spende, die es anlässlich zur Beerdigung von Zenta Krenn gab. Die sozial sehr engagierte Zenta Krenn, die über 20 Jahre in der Behindertenbetreuung für die Stadt Neusäß tätig war, hatte vor ihrem Tode den Wunsch geäußert, dass die Trauergäste anstatt Blumen für ihr Grab zu bringen, eine Spende zu Gunsten der Behindertenarbeit der Stadt Neusäß leisten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.