Anzeige

Törggelen in Schrobenhausen - Betreutes Wohnen der Region auf Reisen

Schmaus an der reich gedeckten Tafel beim Törggelen in Schrobenhausen
Bei typisch nebligem Herbstwetter begaben sich Anfang Oktober Bewohner der Betreuten Wohnanlangen Neusäß-Marienbaderstraße, Neusäß-Franzensbaderstraße, Steppach sowie Königsbrunn auf eine Ausflugsfahrt nach Schrobenhausen zum Törggelen in den Erlebnishof Koppold.

Mit einer Stunde Verspätung machten sich die Senioren mit einem gemieteten Reisebus um 14 Uhr auf den Weg. In Schrobenhausen wurden die Ausflügler schon erwartet. Liebevoll zubereitete Brotzeitplatten und reichlich Getränken standen bereit. Die heitere Stimmung lag nicht nur am Wein, sondern auch an der ganzen Atmosphäre und auch der Musik, zu der fleißig getanzt wurde. Die Laune aller steigerte sich mit den Witzen, die der Wirt erzählte, und der Schnapsrunde, die der Busfahrer als Entschädigung für seine Verspätung spendierte. Nach der geselligen Runde konnten noch hausgemachte Wurstspezialitäten gekauft werden. Die gute Stimmung wurde dann auch gleich mit in den Bus genommen – dort übernahm der Busfahrer den Part des Witzeerzählers. Gekrönt wurde der Ausflug von einem traumhaften Sonnenuntergang auf dem Rückweg. Gegen 19 Uhr kamen die Bewohner mit ihren Betreuungskräften Regina Malcolmson, Eike Noheimer und Gabi Floußek wieder in Neusäß an.
Eine Tage später fand im Betreuten Wohnen in der Marienbaderstraße in Neusäß ein herbstliches Weinfest statt. Zu Seemannsliedern und Jodlern des Shanty-Chors aus Lützelburg wurde im Lichthof kräftig geschunkelt und gesungen. Die Bewohner selbst sorgten im Vorfeld für die Blumendekoration und das leibliche Wohl. Fleißige Helfer garnierten für jede Person einen Teller mit Leckereien. Wie bei jeder Veranstaltung im Betreuten Wohnen übernahmen Schüler der Eichenwaldschule den Servierdienst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.