Anzeige

Ob Malen, Erleben oder Werkeln – im Ferienprogramm 2017 war einiges geboten

Nun neigt sich das Ferienprogramm 2017 langsam zu Ende. So hatten die Neusässer Kinder Sechs Wochen lang ein tolles buntes Programm – Ferien ohne Langeweile! Nach dem beliebten Aktivspielplatz in den ersten zwei Wochen bot das Jugendkulturhaus Stereoton einzelne Kurse und Fahrten an.

Sportlich wurde es beim Kinderyoga, Segelfliegen, Inlinern, Discgolf und bei der Radtour.
Kreativ konnten die Kinder unter anderem in der Papierwerkstatt, beim Filzen, Töpfern, im Seifenlabor oder bei der Seidenmalerei werden. Gewerkelt wurde in der Holzwerkstatt. Mit viel Fantasie entstanden kleine Theaterstücke und ein Hörspiel. Action gab es im Skylinepark, bei der Feuerwehr und bei der Wasserschlacht. Wer lernen möchte, wie er Brot bäckt kann am 01.09. noch zum Brotbackkurs kommen. Auch freut sich das Stereoton noch auf den Tierpark in Nürnberg, Hinterglasmalen, die Instrumentenralley und den Knigge-Kurs.

„Das Ferienprogramm ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber es war bisher ein voller Erfolg“, freut sich das Team des Stereotons. „Fast alle Kurse waren ausgebucht und die Kinder sind mit tollen Dingen oder aufregenden Geschichten nach Hause gekommen“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.