Der Nussknacker

E.T.A. Hoffmann's Erzählung „Nussknacker und Mausekönig“ war die Vorlage für das neue Musikmärchen, das von Christian Auer und Karl-Heinz Hummel für ein russisches Ensemble umgeschrieben wurde.
Weihnachten bei Familie Tschaikowski. Die 7-jährige Marie bekommt von ihrem Paten Drosselmeir einen Nussknacker geschenkt. Ihr Bruder Fritz schiebt ihm eine viel zu große Nuss in den Mund und daraufhin hängt dem Nussknacker die Kinnlade herunter und es fehlen 3 Zähne. Marie ist zutiefst traurig. Sie träumt von ihrem kauzigen Paten, vom fünfköpfigen Mausekönig und dem Nussknacker, von der herzlosen Prinzessin Pirlipat und Speck fressenden Mäusen. Wenn der Nussknacker ein kleines Mädchen findet, das ihn liebt, dann erwacht er zu einem schönen jungen Mann.
Ein wunderschönes Märchen, das von den Mitspielern perfekt in Szene gesetzt wurde.
Diana Körner (Erzählerin, Maries Mutter, Frau Tschaikowski),
Tanja Maria Froidl (Marie),
Christian Auer (Klavier, Nussknacker, Drosselmeier),
Olga Mishula (Russisches Cymbal),
Eugen Bazijan (Violoncello)
2 6
4
4
4
4
4
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 01.02.2014
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
26.395
Silvia B. aus Neusäß | 06.01.2014 | 14:41  
10.804
Katalin Thorndahl aus Hamm | 06.01.2014 | 20:19  
12.211
Jürgen Bady aus Lehrte | 09.01.2014 | 13:44  
26.395
Silvia B. aus Neusäß | 09.01.2014 | 14:21  
20.767
Hans-Rudolf König aus Marburg | 10.01.2014 | 16:32  
26.395
Silvia B. aus Neusäß | 10.01.2014 | 23:04  
20.767
Hans-Rudolf König aus Marburg | 11.01.2014 | 12:03  
32.280
Gertraud Zimmermann aus Rain | 17.01.2014 | 23:51  
26.395
Silvia B. aus Neusäß | 18.01.2014 | 11:27  
59.834
E. H. aus Einbeck | 27.01.2014 | 22:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.