Anzeige

Das Freiwilligen-Zentrum Neusäß stellt sich und seine Projekte vor

Lesepaten
Sie unterstützen Kinder in der Schule regelmäßig einmal pro Woche für ca. ein bis zwei Stunden beim Lesen lernen und Textverständnis in Absprache mit den Lehrkräften. Sie üben mit einem einzelnen Kind oder einer kleinen Gruppe während der Unterrichtszeit. Alles was Lesepaten mitbringen sollten ist Freude am Umgang mit Kindern und Büchern. Das Freiwilligen-Zentrum schult und berät die Lesepaten vor dem Einsatz. Es finden regelmäßig Austauschtreffen
und Fortbildungsangebote für alle Lesepaten statt.

Schülerpaten
Sie unterstützen bei der Berufswahl, der Suche nach Praktikumsplätzen und Ausbildungsstellen, der Kontaktaufnahme und der Bewerbung. Angesprochen werden Schüler in den 8. und 9. Klassen. Die Jugendlichen können sich freiwillig für die Teilnahme am Projekt melden. Schülerpaten benötigen keine pädagogische Vorbildung und finden beim Freiwilligen-Zentrum Neusäß einen festen Ansprechpartner.

Familienpaten
Die Familienpaten kümmern sich in erster Linie um die gelegentliche Beaufsichtigung von Kindern bei Verhinderung der Eltern oder sonstiger Aufsichtspersonen. Das kann zu Hause geschehen, bei Freizeitaktivitäten oder als Unterstützung der Hausaufgabenaufsicht. Darüber hinaus können sie auch Ansprechpartner für Familien in Konfliktsituationen sein. Die Paten werden von maßgeblichen Referenten geschult und während der Patenzeit unterstützt.

Kleeblatt
In Kooperation mit der Pfarreiengemeinschaft Neusäß ist das neue Projekt „Kleeblatt“ entstanden. Es unterstützt Familien in akuten Krankheitsfällen des Kindes, wenn der Kindergarten schon schließt oder andere Betreuungspersonen für das Kind nicht erreichbar sind. Kleeblatt ist eine zeitlich begrenzte Notfallbetreuung, um Familie und Beruf besser vereinbaren zu können. Freiwillige erhalten eine kostenfreie Kompaktausbildung mit Erster Hilfe am Kind, Pflege eines kranken Kindes und Kinderbeschäftigung. Eine intensive Phase der Vertrauensbildung durch Besuche in Kindergärten geht voraus. Nötig ist ein für Paten kostenloses erweitertes polizeiliches Führungszeugnis.

Computer- und Handyübungsstunde „Jung hilft Alt“
Das Freiwilligen-Zentrum Neusäß bietet an Vormittagen in Zusammenarbeit mit Schülern des Beruflichen Schulzentrums Neusäß eine Computer- und Handyfragestunde für Senioren an. Eigene Laptops und Handys können gerne mitgebracht werden. Aktuelle Termine werden rechtzeitig in der Presse bekanntgegeben.

Freiwillige Praktiker
Sie helfen bei kleinen Problemen und Reparaturen im Haushalt, für die sich kein Handwerker zuständig fühlt. Unsere „Freiwilligen Praktiker“ helfen beim Auf- und Abbau von Möbeln, beim Dübeln und Schrauben. Sie tauschen defekte Leuchtmittel und Dichtung an Wasserhähnen aus. Sie erledigen auch kleine Malerarbeiten. Aufwandsentschädigung 5,00 € pro Tag und Einsatz.

Sozialer Fahrdienst
Hilfsbedürftige, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht mehr zurecht kommen und sich für Fahrten zu wichtigen Terminen in der Umgebung kein Taxi leisten können, werden von Freiwilligen befördert. Aufwandsentschädigung 2 € für Hin- und Rückfahrt. Wir suchen auch noch weitere Fahrer, die uns unterstützen. Ein Personenbeförderungsschein ist nicht erforderlich, ein PKW-Führerschein ist ausreichend.

Begleiteter Fahrdienst
Hilfsbedürftige Personen oder Menschen mit Gehschwäche werden mit einer Begleitperson zum Arzt, in die Klinik oder auch zu einem Einkauf gefahren, um sie vor Ort unterstützen zu können.

Bürgertreff
Unser beliebter Bürgertreff findet jeden Mittwochnachmittag von 15-17 Uhr im Sitzungssaal des Alten Rathauses statt. Es kann gespielt, gestrickt und in unserer neuen Bücherecke auch gelesen oder Bücher/CDs getauscht werden. Auch Fragen rund um den Computer können von unserem PC-Experte beantwortet werden (nur nach Anmeldung). Zum Bürgertreff bieten wir einen kostenlosen Fahrservice mit unserem Fahrzeug an. Dazu melden Sie sich bitte rechtzeitig bei uns an!

Aktion Pflegepartner
Das Projekt besteht aus ehrenamtlich tätigen Mitbürgern, die kostenlose Besuche in Privatwohnungen, in Seniorenheimen und im betreuten Wohnen in Neusäß anbieten. Die Freiwilligen begleiten bei Spaziergängen, nehmen Aufsichten wahr, erledigen Besorgungen, machen kleine Handreichungen, lesen vor oder unterhalten die hilfsbedürftigen Menschen. Seit zwei Jahrzehnten ist die Aktion Pflegepartner in Neusäß tätig, tauscht regelmäßig Erfahrungen aus und nimmt an Weiterbildungskursen teil.
Wenn Sie sich engagieren wollen, helfen wir Ihnen im Freiwilligen-Zentrum eine passende Tätigkeit zu finden und vermitteln Sie an die geeignete Einrichtung
oder in eines unserer Projekte.

Ihre Hilfe wird gebraucht! Wir freuen uns über alle, die sich hier in Neusäß engagieren möchten! Vereinbaren Sie doch einfach einen Termin mit uns oder besuchen Sie uns zu den Öffnungszeiten im Alten Rathaus in der Bgm.-Kaifer-Str. 10 im Büro Nr. 12 im 1.Stock. Oder telefonisch unter Telefon: 08 21 / 4 55 22 80. Unsere Öffnungszeiten sind Mo, Di, Donnerstag 9 - 11 Uhr und Mittwoch 15 - 17 Uhr.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 01.06.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.