Autor begeistert Schüler der Eichenwaldschule

Zwei Tage lang war im Juni ein ganz besonderer Gast an der Eichenwaldschule in Neusäß: Der Kinder- und Jugendbuchautor Stefan Gemmel begeisterte mit unheimlich pädagogischem Geschick die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer der ersten bis einschließlich sechsten Klassen jeweils 90 Minuten lang. Stefan Gemmel lebt in Lehmen an der Mosel und ist der meistübersetzte Autor in Rheinland-Pfalz. So gibt es beispielsweise das Buch „So wie du!“, das er den Erstklässlern vorstellte auch in spanisch, koreanisch, finnisch, tschechisch und italienisch. Zudem erhielt und erhält der 1970 geborene Autor immer wieder Kulturpreise und wurde als einer der jüngsten Deutschen überhaupt mit dem Bundesverdienstkreuz für seine ehrenamtliche Jugendförderung und Autorentätigkeit ausgezeichnet. Für die Kinder der Eichenwaldschule waren die Stunden mit ihm einfach ein Erlebnis. Selbst Kinder, die sich bisher nicht sehr fürs Lesen interessierten, hingen an den Lippen des Autors als er ihnen faszinierend lebendig davon erzählte, wie er selbst zum Lesen und dann zum Schreiben kam, sowie wie ein Buch entsteht. Dabei wurden sie immer wieder von Herrn Gemmel einbezogen und ständig zum Lachen gebracht. Mit seinen Büchern konnten sie dann in ganz andere Welten eintauchen. So reisten die Erstklässler mit ihm erst einmal nach Tohuwabohu, um dort Bodo, den netten Drachen kennen zu lernen. Die älteren Kinder und Jugendlichen durften mit ihm dagegen auf ein unheimliches Segelschiff und entdeckten gebannt mit Simon, der Hauptperson des Buches „Schattengreifer“ die Geheimnisse dieses sonderbaren Schiffes. Viel zu schnell verging die Zeit mit dem jungen Autor, der den Kindern aufgrund seines Wesens zum Greifen nahe war. Am Ende kamen sie alle mit ihm noch ganz kurz ins persönliche Gespräch als er ihnen sehr persönliche Autogramme schrieb. Aufgrund der Kooperativität von Bücher Hiemer war es auch möglich, dass die Kinder tolle Widmungen gleich vor Ort vom Autor persönlich in ein Buch schreiben lassen konnten.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 25.06.2010
2 Kommentare
298
Uwe Kampmann aus Offenbach | 04.07.2010 | 19:49  
11
Stefan Gemmel aus Alken | 05.07.2010 | 21:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.