Anzeige

Am 14. Dezember startet das Märchenzelt

Neben den Klassikern wie Ponykutsche, Lebende Spieldose oder Glückswürfelaktion gibt es dieses Jahr erstmals auf dem Neusässer Weihnachtsmarkt auch ein Märchenzelt für die Kinder. Zu jeder halben und vollen Stunde können sie dort kurzen Geschichten lauschen. Aufgebaut wird das Zelt im Ägidiuspark direkt am Weihnachtsmarkt.


Auch der Nikolaus besucht wieder die Budenstraße und verteilt Geschenke an die Kinder, diesmal sogar an allen Tagen aller Adventswochenenden. Zaubervorführungen sorgen für magische Momente in der Remboldstraße. Zwischendurch kann man am lauschigen Weihnachtsmarktfeuer verweilen oder die Schäfchen in der Lebenden Krippe beobachten. Auch die Partnerstädte von Neusäß bieten wieder ihre landestypischen Spezialitäten an. Für weihnachtliche Stimmung sorgen Standkonzerte, die von Posaunenklängen bis hin zu Soulmusik verschiedenste Stilrichtungen darbieten. Der Programmflyer ist im Rathaus und im Einzelhandel der Stadt erhältlich. Die Infos gibt es auch unter www.neusaess.de/de/Kultur-und-Freizeit/Feste-und-Maerkte/Weihnachtsmarkt.

Öffnungszeiten:
Freitag und Samstag jeweils von 16 bis 21 Uhr
Sonntag von 14 bis 20 Uhr
jeweils an den vier Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 01.12.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.