Anzeige

Erfolgreicher Anleiterversuch am Steppacher Dreieck

Erster Bürgermeister Richard Greiner überzeugte sich selbst vom positiven Ergebnis des Anleiterversuches.
Neusäß: Steppacher Dreieck | Kommendes Jahr werden die Umgestaltungsarbeiten am Steppacher Dreieck beginnen, welche auch eine Veränderung der Feuerwehrzufahrten mit sich bringen.
Deshalb mussten die Planungen anhand eines sogenannten „Anleiterversuchs“ der Feuerwehr verifiziert werden. Bei einem Anleiterversuch testet die Feuerwehr, ob im Ernstfall das größte Gebäude am Dreieck mit der Drehleiter erreicht werden kann.

Wie sich bei dem Versuch herausstellte, sind alle Wohnungen des Gebäudes mit der Drehleiter zu erreichen. Lediglich für den neugeplanten Standort des Christbaums muss eine andere Lösung gesucht werden.

Erster Bürgermeister Richard Greiner und der städtische Architekt Julian Varga sind zufrieden: „Es ist gut, dass der Anleiterversuch heute erfolgreich verlaufen ist. So können wir die Planungen finalisieren und im nächsten Jahr mit der Neugestaltung beginnen. Ich freue mich schon auf das Ergebnis, denn selbst kleine Veränderungen wie der Abbau der Pavillons und Fahrradständer hat bereits die Wirkung des Platzes enorm verändert“, so Julian Varga. Ferner werden noch die Fahnenmasten so wie die Uhr am Steppacher Dreieck abgebaut.

Geplant ist, die Aufenthaltsqualität des Platzes durch eine ansprechende Gestaltung mit Sitzgelegenheiten und einem Spielbrunnen für Kinder in der Mitte des Platzes aufzuwerten und so für die Bevölkerung wieder attraktiver zu machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.