Anzeige

20 Jahre Stadt Neusäß – 30 Jahre Dr. Manfred Nozar | Feuerwehr | Buch

Auf den Tag genau vor 20 Jahren, also am 10.6.1988 wurde Neusäß zur Stadt ernannt. Und einer war von Anfang an dabei – Dr. Manfred Nozar. Seit 30 Jahren ist er Neusäß eng verbunden, 24 Jahre war er 1. Bürgermeister seiner Heimatstadt.

Da lag es nahe, die Stadterhebung und die offizielle Verabschiedung Nozars aus dem Amt zusammenzulegen. In der Stadthalle fanden sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Geistlichkeit, den Vereinen und zahlreiche weitere Gratulanten ein. In seiner Eröffnungsrede blickte der neue Bürgermeister Hansjörg Durz auf die vergangenen Jahre zurück. Mit Bild- und Filmmaterial unterstrich er seine Ausführungen und auch private Anekdoten. Zum Ende fasste er in 10 Punkten zusammen, was er an Dr. Manfred Nozar besonders schätzt. Unter anderem die Bürgernähe, sein Durchsetzungsvermögen, sein Organisationstalent und sein Namensgedächtnis. Um seine Arbeit gebührend zu würdigen, sprachen auch die Politikerkollegen Landrat Martin Sailer und Eduard Oswald, MdB, Grußworte. Auch die Stadt Neusäß machte Dr. Manfred Nozar ein besonderes Geschenk und verlieh ihm die Ehrenbürgerwürde, die er nun mit Stolz trägt. Zum Dank trug er sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Zum letzten Mal trat dann Alt-Bürgermeister Nozar in „seinem“ Rathaus an das Rednerpult, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung, den Vereinen und der Bürgerschaft. „Ich hoffe, dass wir weiter gute Bekannte und Freunde bleiben werden.“ Auch wenn er nun verstärkt seinem Hobby des Reisens nachgeht, wird er sich weiterhin für seine Heimatstadt einsetzen und noch mehr Zeit für seine heißgeliebten Saunagänge im Titania haben. Die Freiwilligen Feuerwehren dankten Dr. Manfred Nozar nicht nur mit einem dreimaligen „Wasser marsch“, sondern überreichten ihm eine Floriansstatue sowie ein Bild als Andenken. Umrahmt wurde die Veranstaltung von einem Streichquartett und klassischen Sängern. Im Anschluss an den offiziellen Teil blieben die Gäste noch lange bei Snacks zusammen und plauderten über Altes und Zukünftiges. Hie und da wurde dann doch eine kleine Träne zerdrückt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.