Anzeige

Oberliga Südwest - Borussia Neunkirchen : TSG Pfeddersheim

Wann? 16.02.2013 14:30 Uhr

Wo? Ellenfeld-Stadion, 66538 Neunkirchen DE
Neunkirchen: Ellenfeld-Stadion | Go Borussia - Kolumne von Raimund Eich -

Borussia Neunkirchen war sein Lebensinhalt, der Verein für ihn wie eine Familie und die Spieler wohl wie eigene Kinder. Für unseren Mannschaftsbetreuer Frank Hasmann war das Ellenfeldstadion weit mehr als ein „zweites“ Zuhause. Bei Spielen im Ellenfeld war Frank immer im Bereich der Trainerbank an der Seitenlinie zu finden. Natürlich begleitete er seine Jungs auch zu den Auswärtsbegegnungen. Nie war ihm etwas zu viel, aber Frank machte in seiner bescheidenen Art kein Aufhebens davon. Er wirkte viel lieber still und von vielen unbemerkt im Hintergrund. Frank Hasmann, ein Borusse mit Leib und Seele, ist im Alter von 50 Jahren plötzlich verstorben. Sein größter Wunsch, ein Lottogewinn, um seine Borussia damit unterstützen zu können, blieb leider unerfüllt. Man hat ihn in seiner Wohnung tot aufgefunden. Niemand hat es mitbekommen, als er sich mitten in der Nacht auf seinen letzten Weg gemacht hat. Inzwischen ist er bestimmt beim Borussen-Leo im Fußballhimmel angekommen. Wir alle sind maßlos traurig darüber und werden Frank sehr vermissen, denn einer wie er ist einfach unersetzlich.

Doch zurück zum Fußballalltag. Das Winterbiwak, das unsere Mannschaft für zwei Monate auf einem komfortablen vierten Tabellenplatz genießen durfte, ist vorbei, der Winter offenbar noch nicht, auch wenn wohl niemand mehr nach Kälte, Schnee und Eis zumute ist. Dennoch muss man noch mit weiteren witterungsbedingten Spielausfällen rechnen. Insofern gibt die Tabelle zurzeit lediglich ein verzerrtes Bild wieder. Gut möglich also, dass sich der Tabellenstand nach Absolvierung der Nachholspiele einiger unserer Mitbewerber um die Oberligakrone noch etwas zu Ungunsten unserer Mannschaft verschieben wird.

Ungeachtet dessen hat die Borussia in den bis Saisonende noch ausstehenden Spielen genügend Gelegenheit, um in der Tabelle vielleicht sogar noch etwas weiter nach oben klettern zu können. Ob´s letztlich noch für den heiß begehrten Platz an der Sonne reichen wird? Wer weiß, doch unter den ersten Fünf sollten die Borussen am Saisonende schon zu finden sein. Und in der nächsten Saison werden die Karten schließlich wieder neu gemischt.

Veränderungen im Mannschaftskader sind nach der Winterpause nicht zu vermelden. Dieter Ferner und Edgar Weller setzen zu Recht unverändert auf das Team, das sie seit Amtsantritt vor einem halben Jahr aufgebaut und geformt haben und das sich in den letzten Spielen immer mehr als homogene und erfolgreiche Einheit präsentiert hat. Eine hervorragende Arbeit kann man dem Trainergespann sicherlich jetzt schon bescheinigen.

Das diesjährige Auftaktspiel am vergangenen Wochenende beim Tabellenvorletzten SC Halberg-Brebach haben die Borussen mit 1:0 gewonnen. Doch des einen Freud ist bekanntlich des anderen Leid, denn nun dürften es die Brebacher sehr schwer haben, im Abstiegskampf letztlich bestehen und die Oberliga halten zu können. Bei Köllerbach scheint der Abstiegszug wohl leider schon abgefahren zu sein. Wünschen wir dennoch den beiden Saarlandvertretern in den ausstehenden Spielen noch viel Erfolg.

Den kann natürlich auch unsere Mannschaft im heutigen Heimspiel gegen den Tabellenvierzehnten TSG Pfeddersheim gut gebrauchen. Ich glaube, dass neben den Zuschauern im Ellenfeld auch Frank und Leo, sozusagen als himmlische Borussenfans, ihrer Mannschaft von da oben zuschauen und kräftig die Daumen drücken werden.

In diesem Sinne:

Go Borussia, zusammen steh'n und Siege seh'n,
Go Borussia, wir lassen 1.000 Fahnen weh'n...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.