Anzeige

Umbau der EmiLe Montessori-Schule: Der EmiLe Montessori-Schulverein München-Südost e.V. wird mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert

Stiftungsbotschafter Peter Witschital (l.) übergibt Clemens Coenen (r.), Vorstand und Schulleiter des EmiLe Schulverbundes, die symbolische Spendenurkunde. (Foto: Peter Witschital)
Neubiberg: EmiLe Montessori-Schulverein |

Die EmiLe Montessori-Schule München-Südost und ihr Trägerverein erhielten für ihr bemerkenswertes Engagement eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Der Schulverein der Montessori-Schule hat sich zum Ziel gesetzt, eine produktive Lernatmosphäre für die Schüler zu schaffen. Dafür bedarf es einer Verbesserung der räumlichen Situation im Schulgebäude. Die Förderung der Stiftung soll insbesondere für verschiedene Umbaumaßnahmen im Innen- und Außenbereich der Schule aufgewendet werden. Dabei stehen beispielsweise die Ausstattung im Garderobenbereich sowie die Einrichtung zusätzlicher Räume und Sanitäranlagen im Fokus.

Getreu dem Motto „Eine Schule – Alle Möglichkeiten“ besteht der EmilLe Montessori-Schulverbund seit 2004, aus Grundschule, Mittelschule und Fachoberschule. Sie ermöglicht Schülern mit und ohne Förderbedarf einen Schulalltag, welcher die individuelle Bildung und Entwicklung der Kinder und Jugendlichen aktiv unterstützt. Da ein solches Angebot unter den Montessori Schulen im Raum München einzigartig ist, stieg die Schülerzahl in den letzten Jahren stark an und eine räumliche Vergrößerung ist aktuell dringend notwendig. Aus diesem Grund sind ein Umbau und eine Erweiterung des Schulhauses in Planung.

„Besonders wichtig ist uns das individuelle Arbeiten in altersgemischten Klassen, die Betreuung in kleinen Lerngruppen sowie fächerübergreifende Projektarbeiten. Die Schule setzt besonders auf Selbständigkeit, Teamfähigkeit und Eigenverantwortung und lockt damit immer mehr Schülerinnen und Schüler an.“, betonte Schulleiter Clemens Coenen. „Mit der Spende statten wir zusätzliche Räume im Erdgeschoß aus und freuen uns sehr!“

Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des EmiLe Montessori-Schulvereins München-Südost e.V. „Die finanzielle Unterstützung für den Ausbau des Schulgebäudes sichert den Fortbestand der Schule. So können die aktuellen Schülerzahlen bewerkstelligt werden und sich auch zukünftig Familien für diese Schule und das autonome Schulkonzept entscheiden.“, sagte Dr. Peter Witschital, Botschafter der Town & Country Stiftung, über das Projekt.

Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

___________________________________
Town & Country Stiftung
Anger 55/56
99084 Erfurt

Medien-Ansprechpartnerin:
Tower PR
Selina Jendrossek
Telefon: 03641-8761182
E-Mail: pr@tc-stiftung.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.