Anzeige

U11 dominiert im letzten Vorrundenturnier in Ulm

  Neu-Ulm: Eishalle | Noch vor dem ersten Tageslicht machten sich die Kids des EV Königsbrunn am 02.12.2018 zum letzten Punkturnier der Vorrunde auf nach Ulm. Wie schon bei den letzten Turnieren waren die Gegner an diesem Sonntag Morgen neben den Gastgebern aus Ulm / Neu-Ulm die Mannschaften aus Burgau und Bad Wörishofen.

Gleich zum ersten Spiel stand man den Hausherren, den „Young Devils“ Ulm / Neu-Ulm gegenüber. Schon nach wenigen Sekunden konnte der EV Königsbrunn den ersten Treffer für sich verbuchen. Auch die Tore zwei und drei sollten nicht lange auf sich warten lassen. Nun fanden aber die Hausherren ins Spiel und konnten sich das erste mal freuen. Doch der Königsbrunner Sturm lies sich vom Gegentor nicht abschrecken und netzte ein ums andere mal ein. Aber Ulm wollte sich nicht kampflos geschlagen geben und hielt dagegen. Der Sieg für die kleinen Pinguine war aber nie ernsthaft in Gefahr und so wurden die „Devils“ nach 30 gespielten Minuten mit 10 : 6 zurück in die Kabine geschickt.

Zur Mittelpaarung des jungen Sonntag Morgen traf man nun auf die alten Bekannten aus Burgau. Beflügelt vom ersten Sieg nahm man nun den gegnerischen Goalie unter Dauerfeuer und es entwickelte sich ein Spiel das, bis auf wenige Ausnahmen, nur eine Richtung kennen sollte und die war Richtung Burgauer Tor. So wurde Tor um Tor geschossen. Ganze 21 mal zappelte die Scheibe im gegnerischen Netz. Allerding konnte auch Burgau die ein oder andere Chance nutzen und ein bisschen Ergebniskosmetik betreiben. Zum Schlusspfiff stand es 21:4.

Im letzten Spiel des Tages sah man sich nun dem EV Bad Wörishofen gegenüber. Der EV Bad Wörishofen, der seine ersten beiden Spiele mit 13:0 gegen Burgau und 7:2 gegen Ulm/Neu-Ulm für sich entscheiden konnte, wurde zu recht als stärkster Gegner des Tages eingeschätzt. Dies gab wohl Trainerin Manuela Bischof so auch an ihre Mannschaft weiter. Dennoch mussten die kleinen Pinguine nach drei gespielten Minuten Ihren ersten Rückstand des Tages hinnehmen. Doch scheinbar unbeeindruckt davon, netzte der Königsbrunner Sturm kurze Zeit später zum verdienten Ausgleich ein. Jetzt entwickelte sich endlich ein Spiel auf Augenhöhe und ein ernstzunehmender Gegner war gefunden! Bis zum 3:3 liefen die kleinen Kufencracks aus Königsbrunn immer einem Tor hinterher. Dann konnte endlich der Spies umgedreht werden und nach 13 Minuten ging man das erste mal mit 4:3 in Front. Vier Minuten später konnte auf 5:3 erhöht werden. Wörishofen nahm nun wieder das Heft an sich und netzte weitere 4 Minuten später zum 5:4 ein. Noch 9 Minuten Restspielzeit auf der Uhr und beide Mannschaften stürmen auf das jeweils gegnerische Tor ein. Doch beide Goalies gaben nun ihr Bestes und liesen keine weiteren Treffer mehr zu. Als nach 30 Minuten endlich die Schlusssirene ertönte warfen die Königsbrunner Pinguine Schläger und Handschuhe von sich und feierten sie letzten beiden Punkte der Vorrunde.

Jetzt ist für die U11 des EV Königsbrunn erst mal „Weihnachtspause“ angesagt ehe es Anfang Januar 2019 mit der Rückrunde weiter geht. Zur Rückrunde werden die Mannschaften, leistungsabhängig, in neue Gruppen eingeteilt. So kann man zum neuen Jahr wieder auf spannende Nachwuchsspiele hoffen!

Fotos: Jonathan Bush
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.