Anzeige

Abschied vom Franchise: Subway heißt jetzt Mr. Sub

gefunden auf Lokale Nachrichten aus Ulm und Neu-Ulm (Artikel lesen)

Neu-Ulm: Aus den zwei Ulmer Subway-Lokalen sind Mr. Subs geworden. Der Schritt der Betreiber-Geschwister Jenni und Marcus Jehle ist Teil einer Bewegung von Franchise-Nehmern, die unzufrieden mit dem Mutterkonzern ist. "Die Gebühren waren einfach zu hoch", sagt Jenni Jehle. 8 Prozent des Gewinns gehen als Gebühr an die Subway-Zentrale, dazu kommen noch mal 4,5 Prozent, die in einen Werbetopf fließen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.