Anzeige

Ein Denkmal an Fritz Reuter ⑰

Der "Reuterstein"
Neu Kaliß: Fritz Reuter Stein | Auf der Rückfahrt von Ludwigslust nach Dömitz hielten wir kurz an einem markanten Denkmal an der Wegkreuzung Neu Kaliß – Liepe und Alt Kaliß – Neu Göhren zwischen den Dörfern Kaliß und Neu Göhren, dem

Reuterstein

„Der Reuterstein ist ein aus Findlingen erbautes Denkmal für Fritz Reuter und soll an einen besonderen Moment im Leben des mecklenburgischen Heimatdichters erinnern. Denn nachdem er aus seiner siebenjährigen, zuletzt in Dömitz verbrachten, Festungshaft am 25. August 1840 entlassen wurde, stand Reuter am frühen Morgen jenes Tages mit seinem Hund Schüten an dieser Wegkreuzung mit der Frage:

Ja, äwer wecker Weg was de rechte?

Übrigens, ein Findling an der Ostseite des Denkmals erinnert an den erwähnten Hund Schüten, der ein Geschenk der Töchter des Festungskommandanten von Dömitz zum 29. Geburtstag Fritz Reuters war.“
Quelle: Vizsla vom Reuterstein

Wer kann diese Frage schon eindeutig beantworten - "Welcher Weg ist, oder war, der Richtige?"
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
75.507
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 08.06.2019 | 09:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.