Anzeige

Wunderbare Stimme

Paula Murrihy
Die Anny Schlemm-Preisträgerin Paula Murrihy begeisterte die Zuhörer im voll besetzten Saal der evangelisch-reformierten Marktplatzkirche. Die irische Mezzosopranistin gab ein Konzert vom Feinsten. Die Franz Völker-Anny Schlemm Gesellschaft e.V. lädt immer wieder ihre Preisträger zu Konzerten ein, um dem Publikum zu demonstrieren wie sie sich weiterentwickelt haben. Paula Murrihy sang Lieder von Franz Schubert, Robert Schumann, Johannes Brahms und Benjamin Britten. Bereits mit ihrem ersten Lied "Ganymed" zog sie die Zuhörer in ihren Bann. Acht Lieder von Robert Schumann nach Adelbert von Chamisso "Frauenliebe und Leben" folgten. Hier verstand Paula Murryhi es auch die traurig wirkenden Lieder, die von der Liebe und dem Leid erzählen dramatisch aber auch leise oder laut wirken zu lassen.
Sehr gefühlvoll und einfühlsam wurde sie von Jan Philip Schulze begleitet, der sich ihrer Stimme anpasste, sie perfekt begleitete und sich nie in den Vordergrund spielte.
Fantastisch ihre Darbietung der Lieder "The salley gardens" oder Calypso" von Benjamin Britten. Unter anhaltendem Applaus gab sie eine Zugabe "Amore, amore, amore".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.