Anzeige

Auf TRIAS-Tour rund um Nebra – ❺ Abstecher zum Ortsteil Reinsdorf

ehemalige Klosterkirche von Reinsdorf an der Unstrut
Nebra (Unstrut): Reinsdorf | Zurück von unserer Steinbruchtour bezogen wir gegen 15:45 Uhr unser Zimmer im Hotel Himmelsscheibe.
Doch damit war noch lang nicht Schluss!
Als Belohnung für die Anstrengungen des Tages hatte ich Appetit auf einen Unstrutwein der Region.

Da aus diesem Grund eine schnelle Spritztour mit dem Auto ausschied, machten wir uns noch einmal auf den Weg.
Am nördlichen Stadtende von Nebra ging es auf dem betonierten Unstrut-Radweg weiter – zu Fuß kein unbedingter Genuss.
Zum Glück gab es Entschädigung durch diverse Ablenkungen – wie Landschaft, eine Pferdeherde am Wege und herrliche Bruchweiden (nicht nur die auf monumentaltrees erwähnte "Brückenweide").
Die Unstrut bekamen wir leider nur kurz bei ihrer Überquerung zu Gesicht.
Schade, dass vom ehemaligen Kloster (Blütezeit vom 12. bis zum 14. Jahrhundert) nur die zur jetzigen Pfarrkirche umgebaute Klosterkirche übrig geblieben ist.

Nach mehreren Befragungen gelangten wir dann auch noch glücklich vor Ende der täglichen Straußwirtschaft zum scheinbar einzigen Weingut rund um Nebra (das Kloster Reinsdorf hingegen besaß bis 1539 mehr als zehn Weinberge).
Mit den Strapazen des Tages versöhnt – und einigen Fläschchen Wein im Rucksack pilgerten wir zurück zum Hotel.

Mit den Promille im Blut schied auch ein Besuch von Reporter Manfred W. auf seiner Nachtschicht aus (doch dafür trafen wir uns am nächsten Nachmittag zu einer nochmaligen reizvollen Steinbruchtour).
3
2
3
2
2
2
2
2
2
1 2
1
1
1
1
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
66.962
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 17.05.2018 | 18:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.