Anzeige

Naumburger SV 1905 - FSV Hettstedt

Mit dem FSV Hettstedt erwartet die Kicker vom Halleschen Anger ein bisher unbekannter Gegner. Schaut man als Außenstehender auf die Tabelle, so könnte man in den Gedanken verfallen, dass es sich um eine glasklare Sache handelt. Dem ist aber nicht so, denn obwohl der Tabellenführer aus Naumburg auf den Tabellen 6. trifft, werden die Gäste sicherlich alles daran setzen den Domstädtern ein Punkt abzutrotzen. Jeder von den 05ern ist sich allerdings ganz genau bewusst, was es heißt Spitzenreiter zu sein. Einsatz, Leidenschaft, Kampf und eine hohe Konzentration über die gesamte Spielzeit werden hier ausschlaggebend sein, auch nach dem Spiel weiterhin ungeschlagen zu bleiben.
Vor diesem Spiel gibt es allerdings eine sehr angespannte Lage, was den Einsatz einiger Spieler angeht. Definitiv nicht spielen wird Sebastian Staude. Sein Cut an der linken Augenbraue musste genäht werden und die Fäden kommen erst Anfang nächster Woche raus. Fragezeichen stehen hinter Nico Hermsdorf und Till Koelle. Beide verletzten sich am letzten Wochenende. Sie probieren im heutigen Abschlusstraining den Härtetest zu bestehen und man entscheiden nach dem Training über einen Einsatz. Carl Hoffrichter, Philipp Rossol, Alex Hahlbauer und Florian Böhme versuchen ihre privaten Gründe so zu schieben, dass sie pünktlich zum Spiel erscheinen können und unser langzeitverletzter Tom Schlegel (spielt schon seit Wochen unter Schmerzen) wird heute im Training hoffentlich sein OK geben. Nach dem letzten Auftritt in Braunsbedra sollte aber niemandem bange sein, denn die Breite des Kaders ist ein großes Kriterium, warum man auf Platz eins steht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.