Anzeige

Mutti´s Rezept ist das Beste

Ein Netz Zwiebeln und etwas Haushaltszucker ... mehr bedarf es nicht.
Naumburg (Saale): Stadt | Alle Jahre wieder, er gehört schon zur Winterzeit.

Der Zwiebelhustensaft

Plagt mich ein Zipperlein in Hals oder Brust wird gleich ein ganzes Netz mit Zwiebeln „entsaftet“. Dazu schneide ich die Zwiebeln in dünne Scheiben und schichte diese mit Zucker in eine ausgediente Teekanne. Übernacht auf die warme Fensterbank gestellt, ist am nächsten Morgen die Kanne halbvoll mit Saft. Nun wird er Löffelweise über den Tag hinweg eingenommen. Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich das Ganze ein paar Tage und schmeckt auch angenehmer. Ja, über den Geschmack lässt sich streiten, aber schmecken soll es ja nicht, sondern helfen!
2
0
6 Kommentare
8.361
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 13.12.2012 | 21:48  
66.440
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.12.2012 | 06:39  
2.017
Hildegard Kühn aus Prießnitz | 14.12.2012 | 10:20  
845
Peter Schunke aus Naumburg (Saale) | 14.12.2012 | 10:38  
2.017
Hildegard Kühn aus Prießnitz | 14.12.2012 | 12:37  
1.100
Rainer Klöpfel aus Naumburg (Saale) | 19.12.2012 | 15:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.